Mittwoch, 17.10.2018
Verkehrsblatt IVW
08.08.2018

¬ Automechanika

Neues Schulungsangebot von Johnson Controls

Moderne Fahrzeuge erfordern ein Umdenken der Werkstätten, damit sie ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können.
© Foto: Johnson Controls

Johnson Controls präsentiert auf der Automechanika 2018 (11. bis 15. September) in Frankfurt auf seinem Messestand E10 in Halle 4.1 eine neue Generation von Service- und Schulungsangeboten für Werkstätten. Die steigende Zahl von elektrischen Verbrauchern und die Ausstattung der Fahrzeuge mit Start-Stopp-Systemen erfordert nach Unternehmensangaben ein Umdenken der Werkstätten, damit sie ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können.

"Heute ist jedes dritte Fahrzeug mit einem Start-Stopp-System ausgestattet, das eine Wartung durch die Werkstätten erfordert. Werkstätten benötigen mehr Unterstützung und einen zuverlässigen Partner, um die Anforderungen in diesem sich stetig verändernden Geschäft zu erfüllen", erklärte Ulrich Eich, Vice President Aftermarket EMEA bei Johnson Controls Power Solutions. Mit einem erweiterten Serviceangebot unterstützen die Marken Johnson Controls und Varta Werkstätten bei jedem Schritt des Batterieaustauschs.

Zu diesem Zweck wurde das Varta-Partner-Portal um Informationen erweitert, mit denen Kfz-Betrieben detaillierte Einbauanweisungen für nahezu 98 Prozent aller Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Durch die von Varta angebotenen neuen Multimedia-Schulungen sollen Mechaniker zu Experten für konventionelle und fortschrittliche Batterietechnologien werden.

Neue Nfz-Batterie soll Gesamtbetriebskosten senken 

Darüber hinaus bringt das Unternehmen eine neue Nutzfahrzeugbatterie mit innovativer Technologie auf den Markt, die die Lebensdauer der Batterie verlängern und das Ausfallrisiko bei Nutzfahrzeugen reduzieren soll, die mit Kühlvorrichtungen oder anderen Verbrauchern ausgestattet sind. "Die neue Batterietechnologie für Nutzfahrzeuge ist die optimale Lösung für Fahrer, Fuhrparkleiter und Logistikunternehmen, um die Herausforderungen von heute und morgen zu meistern", so Eich. (red)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Johnson Controls)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

17.10.2018

¬ Kfz-Gewerbe

Gebrauchte Diesel wieder im Rennen

Die Nachfrage nach gebrauchten Diesel-Fahrzeugen ist im August 2018 um drei Prozent gestiegen. Auch haben die Verkäufe neuer Selbstzünder zugenommen. ¬ mehr

Champion Ölschrank

Schmierstoffvorräte stets im Blick

Der neue Ölschrank von Champion überwacht die Schmierstoffvorräte automatisch. Werkstattprofis in freien Werkstätten können sich so auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren und brauchen sich nicht um ihre Lagerhaltung kümmern. ¬ mehr

VW-Lichttechnik

Mehr als Scheinen und Leuchten

Von wegen einfach nur Scheinwerfer: Moderne Fahrzeuglichter sind High-Tech-Geräte. In den kommenden Jahren vervielfacht sich die Lichtausbeute, die Steuerung wird noch intelligenter. Währenddessen übernehmen die Rückleuchten künftig Kommunikations-Aufgaben. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Automechanika Nachrichten

Frage der Woche

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Einsteigersysteme

Tabellarische Übersicht

Neben Full-Service-Werkstattsystemen gibt es auch Angebote für Kleinbetriebe. ¬ mehr