Freitag, 19.10.2018
Verkehrsblatt IVW
11.01.2018

¬ Dieselskandal

Neues Ermittlungsverfahren gegen Bosch

Bosch

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hat ein neues Ermittlungsverfahren gegen Bosch im Zuge des Dieselskandals eingeleitet.
© Foto: Bosch

Der Autozulieferer Bosch rückt im Zuge des Dieselskandals stärker in den Fokus der Stuttgarter Staatsanwaltschaft. Ende 2017 sei ein drittes Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Es gehe um Beihilfe zum Betrug und stehe im Zusammenhang mit einer möglichen Manipulation der Abgasnachbehandlung bei Diesel-Fahrzeugen der VW-Tochter Audi. Es gebe noch keine konkreten Beschuldigten. Zuvor hatte die "Wirtschaftswoche" darüber berichtet. Ein Bosch-Sprecher sagte, der Konzern kooperiere im vollen Umfang mit den Behörden. Audi wollte den Vorgang nicht kommentieren.

In einem anderen, schon länger anhängigen Verfahren hat die Staatsanwaltschaft eigenen Angaben zufolge sieben Beschäftigte des Konzerns im Visier. Gegen sie wird wegen des Verdachts der Beihilfe zum Betrug bei einer möglichen Manipulation der Abgasnachbehandlung an VW-Fahrzeugen ermittelt.

Bosch macht als einer der weltweit wichtigsten Autozulieferer unter anderem mit seiner Dieseltechnik viel Geschäft. Ein Großkunde des Technologiekonzerns ist Volkswagen, wo im September 2015 die Abgas-Affäre begann. Bosch hatte Software an VW geliefert, mit der der Autobauer die Abgaswerte von Dieselfahrzeugen manipulierte.

Ein weiteres Verfahren gegen unbekannte Bosch-Mitarbeiter im Zusammenhang mit Daimler wurde im vergangenen Frühjahr von der Stuttgarter Behörde eingeleitet. Dabei geht es auch um Beihilfe zum Betrug. Daimler war im Mai wegen möglicher Abgas-Manipulationen bei Dieselwagen ins Visier der Justiz gerückt. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Bosch)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

MAHA-Händlertagung 2018

Auftakt für erfolgreiche Zusammenarbeit

Auf der internationalen MAHA-Händlertagung trafen sich Geschäftsführer, Vertriebsverantwortliche und Händler aus insgesamt 60 Ländern in Ottobeuren zum Austausch. ¬ mehr

18.10.2018

¬ Kundenbefragung

18.10.2018

¬ Ganzjahresreifen

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 17.10.2018 | Abgasskandal

    Härteres Durchgreifen der Regierung gefordert

    R. LUFT meint: Es wird endlich Zeit, die steuerlichen Vorteile für die sogenannten Dienstfahrzeuge rigoros zu kapp...mehr

  • 16.10.2018 | Ford

    Kupplungsdruckplatte kann brechen

    Michael Klausing meint: Ich habe einen Ford Focus 1,0 Eco Boost in 07/2016 mit Tageszulassung gekauft.Nach 14000 km musste d...mehr

  • 28.09.2018 | Dieselkrise

    VW-Betriebsratschef wettert gegen Politik

    R. Luft meint: Herr Osterloh sollte den Ball sehr flach halten, ist er doch Teil dieses Betrugs-Kartells und er und...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Verlieren Sie nicht die Orientierung!

Die Neuerscheinung "Der Autohaus-Kennzahlkompass" zeigt, wie man betriebsspezifische Kennzahlen findet, errechnet und interpretiert. Dabei werden dem Leser greifbare Lösungsansätze vermittelt. ¬ Jetzt bestellen!