Donnerstag, 18.04.2019
Verkehrsblatt IVW
09.02.2018

¬ PSA-Personalie

Neuer Aftersales-Direktor

Gunnar Gräwe wird neue Aftersales-Chef bei PSA.
© Foto: PSA Deutschland

Neue Aufgabe für Gunnar Gräwe bei PSA in Deutschland: Zum 1. März 2018 wird der bisherige Leiter der Händlernetzentwicklung neuer Direktor Aftersales. Er trägt damit die Verantwortung für das Werkstattgeschäft für die Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles sowie für Euro Repar Car Service auf dem deutschen Markt. Das teilte der Autobauer mit Deutschland-Sitz Köln am Freitag mit.

Gräwe löst Bas Viveen ab, der nach vier Jahren als Aftersales-Chef diesen Posten bei der neuen PSA-Tochter Opel übernimmt. Viveen hatte in seiner Amtszeit unter anderem die freie Werkstattmarke Euro Repar Car Service aufgebaut sowie Vertrieb und Logistik des Geschäftsbereichs Teile und Zubehör neugeordnet. In Rüsselsheim folgt der 47-Jährige auf Rasmus Reuter, der erst im Februar an die Spitze von PSA Deutschland gewechselt war (wir berichteten).

Der Diplom-Volkswirt Gräwe ist seit 1999 für den französischen Autokonzern tätig. Seine Karriere startete er bei Citroën Deutschland als Trainee in der Vertriebssteuerung für Teile und Zubehör. Schnell folgten Führungspositionen in den Bereichen Aftersales und Neuwagen-Vertrieb. Seit Januar 2015 leitet der 45-Jährige die Händlernetzentwicklung.

Wer künftig die Zukunftsausrichtung der Handelsnetze, das Qualitätsmanagement sowie die Kundenbetreuungen bei den PSA-Marken steuert, steht noch nicht fest. Bis zur Regelung der Nachfolge von Gräwe wird Deutschland-Geschäftsführer Reuter diese Funktion kommissarisch ausüben. (rp)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: PSA Deutschland)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Stahlgruber Werkstattkalender 2019

Erneut Gold für Stahlgruber

Der "Werkstattkultur"-Kalender kommt nicht nur bei den Kunden der Werkstattausrüsters bestens an. Auch Experten überhäufen das Projekt seit Jahren mit Preisen. ¬ mehr

Hochvolt-Schulung

Zwischen Hoffen und Bangen

Wer mit dem Elektroauto in eine freie Kfz-Werkstatt will, muss lange suchen. Denn die Stromer sind für die Branche eine Bedrohung. Aber auch eine Chance. ¬ mehr

Zurück zu den Wurzeln

Als letztes Modell der gegenwärtigen 991-Baureihe debütiert jetzt der Speedster. Mit der reduziertesten Ausgabe seines Kultautos will Porsche drei Sehnsüchte befriedigen: Traditionsbewusstsein, Rennsport-Ambitionen und Exklusivität. Wer sich das leisten kann, bekommt aber auch etwas geschenkt. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 28.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Frank Liermann meint: "Autobranche sucht E-Auto-Käufer" - die Überschrift geht völlig an der Realität vorbei. ...mehr

  • 22.03.2019 | Fahrbericht BMW X7

    Größer geht’s kaum

    R. Luft meint: Tut mir leid, aber das sind genau die Fahrzeuge, die kein Mensch in der heutigen Zeit braucht. Die g...mehr

  • 06.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Franz Xaver meint: wenn jeder, der Grünen und die ganzen Umweltlobyisten einen kaufen würden, statt die jährlichen F...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!