Montag, 22.04.2019
Verkehrsblatt IVW
24.04.2018

¬ Suzuki

Ladestörung und Riss des Keilrippenriemens

Suzuki Baleno (2016)

Müssen zurück in die Werkstätten: Suzuki Baleno (Bild), Ignis und Swift.
© Foto: Suzuki

Die Suzuki-Modelle Baleno, Ignis und Swift, gebaut von 2016 bis 2018, werden momentan aufgrund von zwei unterschiedlichen Problemen zurück in die Werkstätten gerufen. Wegen eines Softwarefehlers kann es einerseits vorkommen, dass die Fahrzeugbatterie nicht mehr ordnungsgemäß geladen wird. In diesem Fall würde die "Eng-A-Stop OFF"-Warnlampe (Start-Stopp-System deaktiviert) blinken. Sofern das Fahrzeug in diesem Zustand kontinuierlich weiterbewegt wird, besteht die Gefahr, dass der Motor während des Fahrbetriebs abschaltet und sich nicht erneut starten lässt.

Betroffen sind in Deutschland rund 1.963 Einheiten der Hybrid-Fahrzeuge Baleno (A1K, EW), Ignis (ATK, MF) und Swift (A2L, AZ), europaweit sind es 36.404 Einheiten. Innerhalb eines Werkstattaufenthaltes von 0,4 Stunden erfolgt ein Update des ECM. Die Aktion mit dem internen Code "97CM" wird in Kürze startet. Die Nacharbeit wird lediglich im internen Suzuki-Garantie-System abgelegt. Der Status kann über die Suzuki-Webseite oder die Kundenbetreuung unter Angabe der Fahrgestellnummer abgefragt werden.

Keilrippenriemen kann reißen

Im Zuge der Qualitätssicherung wurde andererseits bei den drei Modellen festgestellt, dass der Keilrippenriemen zum Antrieb von Wasserpumpe und Integriertem-Starter-Generator (ISG) gegebenenfalls reißen könnte. Durch die daraus resultierende fehlende Spannungserzeugung würde die Warnlampe für das Ladesystem eingeschaltet. Aufgrund der fehlenden Zirkulation des Kühlwassers würde die Warnlampe für das Kühlsystem eingeschaltet bzw. die Kühlmitteltemperaturanzeige steigen – je nachdem was im Fahrzeug vorhanden ist. Im schlimmsten Fall könnte der Fehler dazu führen, dass der Motor während der Fahrt abschaltet und sich nicht mehr starten lässt.

Auch hier betrifft der Fehler deutschlandweit 1.143 Einheiten die Hybrid-Modelle Baleno (A1K, EW), Ignis (ATK, MF) und Swift (A2L, AZ). Europaweit müssen rund 13.014 Fahrzeuge wieder in die Werkstatt. Dort wird der entsprechende Keilrippenriemen innerhalb von 0,7 Stunden ausgetauscht. Die Aktion beginnt in Kürze und trägt das interne Kürzel "97CL". Eine erfolgte Reparatur wird im internen Garantie-System von Suzuki dokumentiert. Der Status kann über die Suzuki-Webseite https://auto.suzuki.de/service-info/offene-ruckrufaktionen oder unter der Suzuki-Kundenbetreuung unter Angabe der Fahrgestellnummer abgefragt werden. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Suzuki)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler ordnet Ersatzteilangebot neu

Zur Jahresmitte erweitert die Sparte Automotive Aftermarket das FAG-Sortiment um Fahrwerk- und Lenkungsteile, Antriebswellen sowie Federbeinkomponenten. ¬ mehr

Stahlgruber Werkstattkalender 2019

Erneut Gold für Stahlgruber

Der "Werkstattkultur"-Kalender kommt nicht nur bei den Kunden des Werkstattausrüsters bestens an. Auch Experten überhäufen das Projekt seit Jahren mit Preisen. ¬ mehr

18.04.2019

¬ Personalie

Branchenexperte für Webasto-Aufsichtsrat

Der bayerische Zulieferer hat Wolfgang Ziebart für sein Kontrollgremium gewonnen. Der 53-Jährige gilt als ausgewiesener Kenner der Automobil- und Elektronikindustrie. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 28.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Frank Liermann meint: "Autobranche sucht E-Auto-Käufer" - die Überschrift geht völlig an der Realität vorbei. ...mehr

  • 22.03.2019 | Fahrbericht BMW X7

    Größer geht’s kaum

    R. Luft meint: Tut mir leid, aber das sind genau die Fahrzeuge, die kein Mensch in der heutigen Zeit braucht. Die g...mehr

  • 06.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Franz Xaver meint: wenn jeder, der Grünen und die ganzen Umweltlobyisten einen kaufen würden, statt die jährlichen F...mehr

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!