Freitag, 19.04.2019
Verkehrsblatt IVW
06.09.2018

¬ Toyota

Kurzschlussgefahr bei über einer Million Autos

Toyota Prius

Toyota ruft über eine Million Fahrzeuge zurück, darunter auch den Prius.
© Foto: Toyota

Toyota hat einen Rückruf seiner Modelle Prius und C-HR vermeldet. Weltweit müssen rund 1.026.000, europaweit 242.997 und in Deutschland 22.089 Fahrzeuge zurück in die Werkstatt. Grund sind Montageabweichungen beim Motorbaum, der auf die Kante einer Abdeckung drücken kann. Sofern sich anschließend Verunreinigungen auf dem Kabelstrang und/oder der Abdeckung ansammeln, können Vibrationen dazu führen, dass sich die Isolierung des Kabels abnutzt und den Kerndraht freilegt. In diesem Fall kann ein Kurzschluss entstehen.

Betroffen sind der Prius, gebaut von Juli 2015 bis Mai 2018, der Prius Plug-in, produziert von März 2016 bis Mai 2018 und der Toyota C-HR Hybrid im Bauzeitraum Mai 2016 bis Mai 2018. Der Hersteller will die entsprechenden Halter anschreiben, die sich anschließend mit ihrem Händler in Verbindung setzen sollen. Die Überprüfung des Motorkabelbaumes soll 30 Minuten in Anspruch nehmen.

Laut Toyota handelte es sich bei diesem Rückruf um eine freiwilige und kostenlose Aktion. Gefahren bestünden nicht, hieß es. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Toyota)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler ordnet Ersatzteilangebot neu

Zur Jahresmitte erweitert die Sparte Automotive Aftermarket das FAG-Sortiment um Fahrwerk- und Lenkungsteile, Antriebswellen sowie Federbeinkomponenten. ¬ mehr

Stahlgruber Werkstattkalender 2019

Erneut Gold für Stahlgruber

Der "Werkstattkultur"-Kalender kommt nicht nur bei den Kunden des Werkstattausrüsters bestens an. Auch Experten überhäufen das Projekt seit Jahren mit Preisen. ¬ mehr

18.04.2019

¬ Personalie

Branchenexperte für Webasto-Aufsichtsrat

Der bayerische Zulieferer hat Wolfgang Ziebart für sein Kontrollgremium gewonnen. Der 53-Jährige gilt als ausgewiesener Kenner der Automobil- und Elektronikindustrie. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 28.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Frank Liermann meint: "Autobranche sucht E-Auto-Käufer" - die Überschrift geht völlig an der Realität vorbei. ...mehr

  • 22.03.2019 | Fahrbericht BMW X7

    Größer geht’s kaum

    R. Luft meint: Tut mir leid, aber das sind genau die Fahrzeuge, die kein Mensch in der heutigen Zeit braucht. Die g...mehr

  • 06.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Franz Xaver meint: wenn jeder, der Grünen und die ganzen Umweltlobyisten einen kaufen würden, statt die jährlichen F...mehr

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!