Montag, 21.10.2019
Verkehrsblatt IVW
18.10.2018

¬ Optimierte Allradtechnik von ZF

Kompakter und besser vernetzt

ZF Allradtechnik

Die neue eLSD-Generation von ZF ist besser vernetzt und braucht weniger Bauraum als bisher.
© Foto: ZF

zum Themenspecial ZF

Das elektronische Sperrdifferenzial eLSD sorgt seit mehr als 20 Jahren in etlichen Offroad-Modellen und sportlich abgestimmten Fahrzeugen für gehobenes Fahrspaß- und Sicherheitsniveau. Der Clou: Bei Allradantrieben ermöglicht es eine radselektive Momentenverteilung an der Hinterachse, was Traktion, Stabilität und Agilität zugutekommt. Das vom Zulieferer ZF produzierte Technikschmankerl wurde jetzt in mehreren Details optimiert.

Ein Vorteil der neuen eLSD-Generation ist laut ZF ein deutlich verkleinertes elektronisches Steuergerät, das dank des geringeren Bauraums mehr Platz für das Fahrgastzellen-Design lässt. Darüber hinaus ermöglicht ein neuer Chipsatz künftig auch over-the-air-Updates der Fahrzeugsoftware nach Cybersecurity-Standard. Eine Software-Aktualisierung muss also künftig nicht mehr in der Werkstatt erfolgen. Neue Schnittstellen wie der CAN FD mit flexibler Datenrate sollen zudem eine bessere Grundlage für eine umfassende Vernetzung mit dem Bremssystem und somit ein eng abgestimmtes Zusammenspiel von Antrieb und Bremse schaffen. Das sorgt unter anderem für erhöhte Traktion und einen besseren Übersteuerungsschutz. Angesichts von bis zu 3.000 Newtonmeter Sperrmomentpotenzial ist das eLSD für den Einsatz in schweren Fahrzeugen und die Kombination mit starken Motoren gerüstet. Dank Baukastenprinzip lässt sich das Differenzial zudem mit verschiedenen Achsübersetzungen und Achsgetriebebaugrößen kombinieren. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ZF)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

18.10.2019

¬ Osram-Übernahme

Kein Angebot von Bain Capital und Advent erwartet

Angesichts der Anteile von AMS an Osram rechnen Experten nicht damit, dass die Investoren Bain Capital und Advent ein Übernahmeangebot abgeben. AMS kündigte an, weiterhin selbst an der Übernahme des Beleuchtungsexperten interessiert zu sein. ¬ mehr

18.10.2019

¬ Urteil

Werkstatt haftet nicht für Schäden auf Kundenparkplatz

Ein Kfz-Betrieb hatte das Auto eines Kunden auf einem öffentlich zugänglichen Kundenparkplatz abgestellt. Dort wurde es über Nacht von Fremden beschädigt. Geradestehen muss die Werkstatt dafür nicht. ¬ mehr

18.10.2019

¬ Daimler

Mercedes-Benz V-Klasse (2014)

Mehrere Probleme bei Sprinter, Vito und V-Klasse

Daimler ruft wegen mehrerer Probleme seine Modelle Sprinter und Vito zurück in die Werkstätten. Den größten Umfang umfasst weltweit alleine 166.573 Fahrzeuge aufgrund eines möglichen Ausfalls der Lenkkraftunterstützung. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!