Montag, 27.05.2019
Verkehrsblatt IVW
20.04.2012
¬ Klimaanlagen-Kältemittel
Mercedes-Benz B-Klasse, B 180 CDI, Jupiterrot, Motor
Legalisiert: Die nach dem 1.1.2011 homologierte B-Klasse von Mercedes-Benz darf bis zum Jahresende mit R134a ausgeliefert werden. Das hat die EU-Kommission jetzt festgelegt.

Ausnahmegenehmigung für R134a

Wegen massiver Lieferprobleme des neuen Klimaanlagen-Kältemittels R-1234yf hat die EU-Kommission jetzt eine Ausnahmegenehmigung für das bisher eingesetzte Kältemittel R134a erlassen. Das geht aus einem unserer Redaktion vorliegenden Schreiben des Generaldirektorats Unternehmen und Industrie vom 18. April hervor. Inhalt: Pkw-Fahrzeugtypen, die nach dem 1. Januar 2011 eine Typzulassung erhalten haben und somit nach geltendem Recht mit dem neuen umweltfreundlicheren Kältemittel befüllt sein müssten, dürfen weiterhin mit R134a zugelassen werden, sofern technisch machbar.

Damit legitimieren die europäischen Wettbewerbshüter nun offiziell eine Vorgehensweise, die bislang schon in einigen (aber offenbar nicht in allen) Mitgliedsstaaten, u.a. in Deutschland, angewendet wurde. So sollte die neue B-Klasse von Mercedes-Benz als eines der ersten Autos mit R-1234yf kühlen, wird aber seit Marktstart nach wie vor mit R134a ausgeliefert. Beschwerden gegen dieses Vorgehen werde die EU Kommission bis zum Jahresende nicht nachgehen, heißt es in dem vom Vorsitzenden des Fachausschusses "Technical Committee on Motor Vehicles" (TCMV), Philippe Jean, unterzeichneten Schreiben.

Gleichzeitig wird aber betont, dass diese Ausnahmegenehmigung nur bis zum Ende der Lieferschwierigkeiten gilt, längstens jedoch bis zum 31. Dezember 2012. Begründet wird die Maßnahme mit den komplizierten Genehmigungsprozessen der von den Unternehmen Honeywell und Dupont neu errichteten R-1234-Produktionsstätte in China (vgl. asp3/2012). Mangels Kapazitäten des zweiten Kältemittel-Produktionsstandorts in Japan könne die weltweite Nachfrage nicht bedient werden. Keine Hinweise enthält das Schreiben übrigens zu möglichen Gefahren von R-1234yf. Die Einsatzverlängerung für R134a steht damit also nicht im Zusammenhang. (ng)

Mehr zum Thema Kältemittel in unserer Artikelsammlung zum Thema unter www.autoservicepraxis.de/kaeltemittel

 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Daimler)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 

MEHR ZUM THEMA

 

KOMMENTARE ZUM ARTIKEL

. :
meint:

Leserbriefe

Frage der Woche

  • Kommentare
  • Galerien
  • Meldungen

Beliebteste Inhalte

  • 10.05.2019 | Serviceexpertengipfel Zweiflingen

    Wer nicht mitgeht, hat keinen Platz mehr

    TomCat meint: Über-den-Tisch-Zieh Prämie?"Torsten Fiebig, Berater beim Marketingspezialisten Veact, stellte ...mehr

  • 30.04.2019 | Stuttgart

    Gericht erklärt "Diesel-Richter" für befangen

    Andreas Giersberg meint: "... Künftig werden sich daher nun immer jeweils drei Richter damit befassen. (dpa)...." di...mehr

  • 29.04.2019 | VW-Rückrufe

    CO2-Emissionen, Airbag, Reifen

    B.Flurer meint: Die Barauszahlung von 100.- Euro für den erhöhten AdBlue-Verbrauch beim T6 wurde Anfang April gest...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!