Donnerstag, 22.08.2019
Verkehrsblatt IVW
17.08.2018

¬ Yamaha

Kettenschutz kann sich lösen

Yamaha MT-07

Yamaha ruft in Deutschland rund 6.000 Fahrzeuge der 07er-Baureihe zurück.
© Foto: Auto-Medienportal.Net

zum Themenspecial Motorrad

Yamaha ruft in Deutschland rund 6.000 Motorräder der 07er-Baureihe zurück. Bei den Fahrzeugen können sich durch Vibrationen die Schrauben der Kettenschutzbefestigung lösen. Grund sind laut Hersteller zu klein dimensionierte Hülsen. Bei einem kostenlosen Werkstattaufenthalt werden neue Schrauben und andere Hülsen montiert. Die Arbeit nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Betroffen sind die Modelle MT-07 des Baujahrs 2018 mit den Fahrgestellnummern JYARM172000000301 bis JYARM172000010132, die Tracer 700 der Modelljahre 2017 und 2018 mit den Nummern VG5RM141000000101 bis VG5RM141000025544, VG5RM142000000101 bis VG5RM142000000740 und VG5RM151000000101 bis VG5RM151000005380 sowie die XSR 700 (Modelljahr 2016 bis 2018) mit den Fahrzeugnummern VG5RM111000000101 bis VG5RM111000020254 und VG5RM121000000101 bis VG5RM121000003701. Die Besitzer der entsprechenden Fahrzeuge werden gebeten, einen Termin mit der Vertragswerkstatt zu vereinbaren. (ampnet/jri)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Auto-Medienportal.Net)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Tendenz steigend

Die Rückrufe der Autohersteller bleiben auf hohem Niveau. In den USA mussten allein im ersten Halbjahr über 20,1 Millionen Pkw wieder zurück in die Werkstätten, 2018 hatten dort 27.8 Millionen Autos entsprechende Mängel. ¬ mehr

Bilder 22.08.2019

¬ Audi RS6

Kombi auf die Spitze getrieben

Auf einen normalen A6 Avant folgt bei Audi seit drei Generationen stets auch eine Power-Version mit dem Kürzel RS. Erneut trieb Audi einen enormen Aufwand, um seinem Super-Kombi einen standesgemäßen Auftritt zu geben. ¬ mehr

Osram Zentrale

Osram ermöglicht AMS Übernahmeangebot

Osram steht zum Verkauf. Es gibt zwei konkurrierende Interessenten, von denen aber bisher nur einer offiziell bieten darf. Der andere - der Halbleiterhersteller AMS - ist seinem Ziel einen großen Schritt näher. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 20.08.2019 | Autoindustrie

    DUH wirft verfehlte Modellpolitik vor

    Peter Zimmer meint: Hallo,da haben wir den Salat, jetzt muddelt die DHU mit und das gibt wieder Ärger.Wo bleibt das E A...mehr

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!