Donnerstag, 27.06.2019
Verkehrsblatt IVW
29.03.2019

¬ Werbung für neue Diesel

KBA-Schreiben kosteten über 600.000 Euro

Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg
© Foto: picture alliance/Carsten Rehder/dpa

zum Themenspecial KBA

Die umstrittenen Briefe des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) an Besitzer älterer Diesel zu Preisnachlässen für den Kauf sauberer Wagen haben mehr als 600.000 Euro gekostet. Insgesamt fielen dafür 613.000 Euro an, davon 420.000 Euro für Porto, wie das Bundesverkehrsministerium auf eine Grünen-Anfrage antwortete. Dies werde aus dem Haushalt des KBA finanziert. Zuerst berichtete der Fachdienst "Tagesspiegel Background Mobilität & Transport" darüber.

Das KBA hatte in den ab Herbst versandten Schreiben darauf verwiesen, wer Umtauschprämien in Anspruch nehme, leiste "einen wirksamen und maßgeblichen Beitrag zur Reduzierung der Fahrzeugemissionen und zu einer Verbesserung der Luftqualität in unseren Städten". Zudem wurde auf Hotlines von BMW, Daimler und VW verwiesen. Der Versand der Schreiben endete laut Regierungsantwort am 9. Januar 2019.

Grünen-Verkehrspolitiker Stephan Kühn kritisierte, die für die deutschen Autohersteller kostenlose Werbeaktion habe den Steuerzahler mehr als 600.000 Euro gekostet. Die Werbepost an 1,5 Millionen Kfz-Halter sei "inakzeptabel für eine Behörde, die zur Neutralität verpflichtet ist". Kritik war auch vom Autofahrerclub ADAC und den Verbraucherzentralen gekommen. Das Ministerium verteidigte den Brief dagegen als "reines Informationsschreiben". Extra-Rabatte für saubere Wagen gehören zu einem Maßnahmenpaket, mit denen die Bundesregierung Fahrverbote in Städten mit hoher Luftverschmutzung vermeiden will. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: picture alliance/Carsten Rehder/dpa)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Kohl Mach Mit

Verunfallter BMW 1er ist repariert

Nach zehn Monaten intensiver Arbeit haben Schülerinnen und Schüler einen ehemals verunfallten BMW 1er wieder innerhalb des Projekts "Mach Mit" repariert. Nun fährt das Auto wieder. ¬ mehr

Bilder 27.06.2019

¬ Audi Q7

Audi Q7 Facelift (2020)

Mehr Dynamik im Dickschiff

Der Audi Q7 war bislang der unsportliche Bruder des Porsche Cayenne. Nun holt er in Sachen Dynamik auf – technisch und vor allem optisch. ¬ mehr

Jenseits von gut und schnell

Toyotas stärkstes Stück meldet sich zurück. Mit dem GR Supra ergänzen die Japaner die Geschichte ihres seit über 40 Jahren gebauten Gran Turismo um ein fünftes Kapitel. So wie es der Modellname Supra verspricht, setzten die schnellen Sechszylinder von Beginn an Bestmarken jenseits gewöhnlicher Sportcoupés. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 21.06.2019 | Umfrage

    Autohändler ächzen weiter unter Euro 5-Dieseln

    Erwin Tischler meint: Hardware-Nachrüstung ist dringend geboten. Sowohl für den Kunden, als auch für den Händler, der ...mehr

  • 18.06.2019 | Fahrbericht BMW X3/X4 M

    Sportwagen von heute

    Martin Hartmann meint: Yes, das braucht Man(n) heute um von A nach B durch den Münchner Feierabendverkehr zu cruisen. Wied...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!