Mittwoch, 16.10.2019
Verkehrsblatt IVW
08.09.2010

¬ Renault

Kangoo Rapid mit neuen Dieselaggregaten

Renault Kangoo Rapid

Renault hat die Dieselpalette des Kangoo Rapid auf Vordermann gebracht.
© Foto: Renault

Renault hat die Dieselpalette des Kangoo Rapid auf Vordermann gebracht und hält ab sofort zwei neue Aggregate für den Transporter bereit: den 75 PS starken dCi 75 FAP Eco2 und den dCi 110 FAP mit 110 PS. Serienmäßig rüsten die Franzosen die beiden Neulinge ebenso wie den leicht modifizierten 90-PS-Selbstzünder ab Werk mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP aus. Zudem erfüllen alle drei 1,5-Liter-dCi-Triebwerke nun die Richtlinien der Abgasnorm Euro 5. Der 75-PS-Diesel präsentiert sich von seiner sparsamen Seite und verbraucht Renault zufolge im Kangoo Rapid und Kangoo Rapid Compact mit kurzem Radstand 5,2 Liter (CO2-Emissionen: 137 g/km). Das Common-Rail-Aggregat stemmt bei 1.750 Umdrehungen maximal 180 Nm auf die Kurbelwelle. Die Höchstgeschwindigkeit des Kangoo Rapid und Kangoo Rapid Compact dCi 75 FAP Eco2: 151 km/h. Den bislang für Kangoo Rapid und Kangoo Rapid Maxi erhältlichen dCi 105 FAP ersetzt künftig ein 110 PS starker dCi 110 FAP mit einem maximalen Drehmoment von 240 Nm bei 1.750 Touren. Trotz der Leistungssteigerung um sieben PS konsumiert der neue Diesel mit durchschnittlich 5,3 Litern (Kangoo Rapid) respektive 5,5 Litern (Kangoo Rapid Maxi) laut Hersteller weniger als sein Vorgänger. Analog dazu liegen die CO2-Emissionen bei 140 g/km und 144 g/km. Den Sprint von null auf 100 soll der Kangoo Rapid in 12,3 Sekunden vollziehen (vorher: 13,2 Sekunden). Der überarbeitete dCi 90 FAP Eco2, der sich im Schnitt 5,2 beziehungsweise 5,3 Liter genehmigen soll, ist ebenfalls für beide Kangoo-Rapid-Varianten zu haben. Den CO2-Ausstoß geben die Franzosen mit 137 g/km (Kangoo Rapid) respektive 140 g/km CO2 (Kangoo Rapid Maxi) an, das maximale Drehmoment mit 200 Nm bei 1.750 Umdrehungen. Darüber hinaus hat Renault eigenen Angaben zufolge die Wartungsintervalle der beiden Motorenneulinge verlängert. So muss der Kangoo Rapid 1.5 dCi entweder nach 30.000 Kilometern oder nach zwei Jahren zur Inspektion in die Werkstatt. (sb)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Renault )

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler Zentrale

IG Metall kritisiert Schaeffler-Pläne

Für den angekündigten Personalabbau in Deutschland erntet der Zulieferer Kritik von der Gewerkschaft. Das Unternehmen solle die Pläne konkretisieren und nach Alternativen suchen, so die IG Metall. ¬ mehr

15.10.2019

¬ Werkzeug

Hyundai Airbag

Der etwas andere Kopf-Schutz

Bei einem Autounfall droht dem Kopf nicht nur Gefahr durch harte Fahrzeugteile, sondern auch durch die Häupter der Mitinsassen. Hyundai will hier Abhilfe schaffen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog