Donnerstag, 19.09.2019
Verkehrsblatt IVW
04.09.2019

¬ Übernahmekampf um Osram

IG Metall erneuert Kritik an AMS

Osram Zentrale

Die IG Metall bezweifelt, dass AMS genug Erfahrung hat, um die Komplexität des Osram-Geschäfts vollständig zu durchdringen.
© Foto: Osram

Nach dem Übernahme-Angebot des Chipkonzerns AMS für Osram hat die IG Metall ihre Kritik an dem österreichischen Konzern erneuert. "Ohne belastbare, rechtssichere Beschäftigungs- und Standortzusagen sowie ein schlüssiges Zukunftskonzept" werde sich die Gewerkschaft weiter gegen eine Übernahme durch AMS stellen, sagte eine IG-Metall-Sprecherin am Mittwoch in Frankfurt.

Die von AMS in Aussicht gestellten jährlichen Synergien von 300 Millionen Euro bei einer möglichen Übernahme bedeuteten nichts anderes als einen "massiven Arbeitsplatzabbau" bei Osram, so die Gewerkschaft. "Das gefährdet das gesamte Unternehmen."

AMS hatte am Dienstag nach Freigabe der Finanzaufsicht Bafin offiziell ein Übernahmeangebot für Osram vorgelegt (wir berichteten). Damit ist das Bieterrennen um den Lichtkonzern eröffnet. Die Österreicher bieten 38,50 Euro je Aktie, die Frist läuft bis zum 1. Oktober. Der Kauf kommt nur zustande, wenn mindestens 70 Prozent der Osram-Aktionäre zustimmen. Parallel läuft ein Angebot der Finanzinvestoren Bain und Carlyle, die mit 35 Euro je Aktie weniger als AMS bieten. Spekulationen zufolge könnten sie ihr Angebot nun aufstocken.

Osram-Aufspaltung befürchtet

Die IG Metall bezweifelt, dass AMS genug Erfahrung hat, um die Komplexität des angeschlagenen Leuchtenherstellers vollständig zu durchdringen. Zudem müsse sich der Wiener Sensorhersteller für die Übernahme hoch verschulden. Zusagen von AMS zur Standortsicherung bei Osram gehen der Gewerkschaft nicht weit genug – auch wenn die Österreicher die LED-Produktion von Asien nach Deutschland verlagern und das Werk Regensburg ausbauen wollen. AMS interessiert sich vor allem für das Autozuliefer- und das Photonik-Geschäft von Osram. Der Osram-Betriebsrat aber fürchtet eine Aufspaltung des Lichtkonzerns.

Osram-Vorstand und -Aufsichtsrat hatten eine Übernahme von Bain Capital und Carlyle favorisiert. Diese bekennen sich zur Konzernstrategie und haben den Osram-Beschäftigten den Erhalt von Standorten und Jobs zugesagt. Indes gelten Finanzinvestoren auch als harte Sanierer: Sie verkaufen übernommene Unternehmen für gewöhnlich nach fünf bis sieben Jahren und wollen dabei einen Gewinn erzielen. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Osram)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Freie Händler scheitern mit Klage

Autohersteller müssen freien Ersatzteilhändlern keine umfassenden Informationen bereitstellen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Donnerstag entschieden. ¬ mehr

Zertifizierung Opel GASB

Erneutes Zertifikat für Opel

Der Autobauer wurde für sein überarbeitetes Qualifizierungsprogramm zur Ausbildung zum Geprüften Automobil-Serviceberater erneut von den Fachleuten der Gütegemeinschaft Service zertifiziert. ¬ mehr

Grüne Batterien aus Bitterfeld-Wolfen

Der neue Standort des Batterieherstellers Farasis soll künftig klimaneutrale Zellen für die nächste Elektroauto-Generation EQ von Mercedes-Benz liefern. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 12.09.2019 | Stahlgruber

    Neues Verkaufshaus in Wolfschlugen

    Josef Herl meint: Sehr geehrte Damen und Herren,wir benötigen kurzfristig eine Nußbaum 2 SeilenHebebühne mindest 3 ...mehr

  • 09.09.2019 | VW elektrifiziert Oldtimer

    E-Power für altes Blech

    Volker Frank meint: Wie wirkt sich das auf den Oldtimer-Status aus (Erhaltung des technischen Kulturgutes ???...mehr

  • 08.09.2019 | VW elektrifiziert Oldtimer

    E-Power für altes Blech

    Fritz Wichmann meint: Ich verstehe den Sinn so eines Umbau nicht, warum baut man einen Oldtimer umbaut....mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!