Samstag, 19.10.2019
Verkehrsblatt IVW
Dometic Waeco

Grüne Welle

Grüne Welle
Das CO2 -Klimaservicegerät ASC 7400 wurde sicherheitstechnisch noch weiter überarbeitet.
© Foto: Dometic Waeco
zum Themenspecial Automechanika

Die Automobilsparte von Dometic Waeco steht auf der diesjährigen Automechanika voll und ganz im Zeichen des Umweltschutzes.

Das Unternehmen zeigt im Bereich Werkstattausrüstung eine Weiterentwicklung des CO2-Klimaservicegeräts ASC 7400, da man weiterhin von den Möglichkeiten von R744 (CO2) als Alternative zum bisherigen Kältemittel R134a und auch zeitweise als Alternative zu R1234yf überzeugt ist.

Um die Akzeptanz von CO2 als Klimagas weiter zu steigern, standen bei den jüngsten Entwicklungen Sicherheitsaspekte im Vordergrund. Insbesondere den hohen Systemdrücken von bis zu 180 bar in der Fahrzeugklimaanlage wurde Rechnung getragen. So hat man als Schwachstelle eines Klimaservicegeräts die Serviceschläuche erkannt. Sie sind im Werkstattalltag hohen Biege- und Druckbelastungen ausgesetzt, die sie sehr schnell altern lassen. Beim Platzen eines Schlauchs stellen sie ein echtes Gefahrenpotenzial für den Anwender dar. Denn mit einem Systemdruck von 90 bis 180 bar kann der sogenannte "Schlauchpeitschen-Effekt" auftreten, der zu erheblichen Verletzungen bei umstehenden Personen führen kann. Um dies zu vermeiden, hat Dometic Waeco Schlauchpakete entwickelt, die mit einem "Fangseil" gesichert sind. So wird Arbeiten an CO2-Klimaanlagen deutlich sicherer und die Möglichkeit von Personenschäden minimiert.

Effiziente Lecksuche

Außerdem präsentiert Dometic Waeco mit dem neuen TP-3826-0050 ein UV-Additiv für CO2-Klimaanlagen, das mit einem deutschen Fahrzeughersteller und einem renommierten Kompressorhersteller entwickelt und durch diese freigegeben wurde. Das auf Basis eines ND-15-Kompressor-Öls hergestellte Additiv stellt im Rahmen des kumulativen Lecksuchverfahrens eine sichere Methode dar, auch bei Vibrationslecks eine gezielte und effiziente Leckage-Suche durchzuführen.

Um die Funktionalität von Klimaanlagen dauerhaft zu gewährleisten, setzt man bei Dometic Waeco auf die feuchtigkeitsfreie Lagerung von PAG-Ölen und UV-Additiven und hat dieses Programm jetzt auch auf Fremdgeräte erweitert. Bereits seit Jahren sind spezielle Profi-Öl-System-Dosen erfolgreich im Einsatz. Die neuen dampfdichten Behälter stellt Dometic Waeco jetzt auch Kunden zur Verfügung, die über kein Waeco Klimaservicegerät verfügen. Mit dem neuen Profi-Öl-System in einer Gebindegröße von 150 Millilitern und mittels den von Dometic Waeco entwickelten Geräte-Adaptern können jetzt auch Wettbewerbsgeräte mit den Lagergebinden bestückt werden. Die neuen Adapter werden ab Januar 2019 von Dometic Waeco angeboten.

Umweltprämie für Altgeräte

Bemerkenswert ist auch die von Dometic Waeco angebotene Umweltprämie zur Automechanika. Da die Verantwortlichen dort wissen, wie wichtig es für Geldbeutel und Umwelt ist, Kältemittel zu sparen, und sie zudem von ihrer Low Emission-Technologie (Kältemittel wird komplett zurückgewonnen, anstatt es in die Umwelt abzulassen) bei Klimaservicegeräten stark überzeugt sind, wird diese Prämie für alle Altgeräte offeriert. Diese gilt unabhängig davon, ob es sich um eine eigene Marke oder ein Fremdgerät handelt. Voraussetzung ist allerdings der Kauf eines neuen Waeco Low Emisson-Klimaservicegeräts.

Messe-Info

Dometic Waeco stellt in Halle 9.0, Stand A 44 viele Neuheiten, darunter ein Klimaservicegerät für CO2 sowie ein neues UV-Additiv, vor. Im Mittelpunkt steht zudem die Low Emission-Technologie, die für die Rückgewinnung des Kältemittels sorgt.

Autor: Marcel Schoch

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!