Montag, 16.12.2019
Verkehrsblatt IVW
15.07.2019

¬ Audi SQ8

Großer Diesel-Sport

Audi schickt im Herbst den SQ8 ins Rennen.
© Foto: Audi

Audi schließt beim Q8 die Dynamik-Lücke zum Porsche Cayenne Coupé. Die neue Sportvariante SQ8 erhält zu diesem Zweck einen V8-Diesel mit 320 kW / 435 PS und eine deutlich aggressiver gestaltete Front. Die Markteinführung erfolgt im Herbst.

Bereits ein kurzer Blick ins Gesicht des SUV-Coupés lässt den Hochleistungsanspruch erkennen: Die Kühlergrillmaske ist in Matt-Silber ausgeführt und wird von böse blickendem LED-Matrixlicht flankiert, darunter findet sich ein silberner Unterfahrschutz, der auch das Heck prägt und dort von vier Abgasendrohren durchbrochen wird. Fahrer und Beifahrer nehmen im schwarz gehaltenen Innenraum auf Sportsitzen mit Kontrastnähten Platz und blicken auf Zierteile aus gebürstetem Aluminium.

Als Antrieb kommt im SQ8 der aktuell stärkste Diesel in Europa, ein 4,0 Liter großer V8 zum Einsatz, der von zwei Abgasturboladern und einem elektrisch angetriebenen 48-Volt-Verdichter mit Luft versorgt wird. Der Diesel stemmt 900 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle, eine Achtstufenautomatik leitet die Kraft in Richtung der vier angetriebenen Räder. Der Spurt auf Tempo 100 gelingt so in 4,8 Sekunden, maximal sind 250 km/h möglich.

Serienmäßig fährt der stärkste Q8 mit adaptiver Luftfederung vor, gegen Aufpreis macht eine Allradlenkung das rund fünf Meter lange SUV handlicher, eine aktive Wankstabilisierung reduziert die Karosseriebewegungen. Auf Wunsch ist zudem ein Sportdifferenzial zu haben, das dynamischere Kurvenfahrten ermöglicht.

Respektabstand zu Plattformbrüdern

Mit dem SQ8 schließt Audi leistungstechnisch zu seinen ottomotorisierten Plattformbrüdern Porsche Cayenne Coupé, Lamborghini Urus und Bentley Bentayga auf, hält aber einen Respektabstand von über 100 PS. Immerhin setzt er sich knapp vor den ebenfalls technisch verwandten VW Touareg V8 mit 310 kW / 421 PS. (SP-X)

Audi Q8
Audi Q8
Audi Q8
Audi Q8
 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Audi)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

13.12.2019

¬ Personalie

Steffen Raschig

Peugeot-Manager wechselt zu Würth

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot in Deutschland, leitet ab 1. März 2020 den Bereich "International Key Account Automotive" beim Großhandelskonzern Würth. ¬ mehr

Bilder 13.12.2019

¬ ATU/Borgward

Aus für Service-Partnerschaft

Niedrige Absatzzahlen, neuer Gesellschafter: Ab 1. Januar 2020 führt die Werkstattkette ATU keine Garantie- und Gewährleistungsarbeiten für Borgward-Modelle mehr durch. ¬ mehr

Morgan mit und ohne Leiterrahmen

Der Morgan danach

Im Frühjahr 2019 hat Morgan sein erstes Modell auf einer modernen Alu-Plattform vorgestellt. Diese wird kommendes Jahr endgültig das Ende der langen Leiterrahmen-Ära einläuten. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog