Mittwoch, 17.07.2019
Verkehrsblatt IVW
30.11.2016

¬ ZF

Gefahren frühzeitig erkennen

ZF X2Safe Verkehrssicherheit

X2Safe warnt per optischer Anzeige vor einer möglichen Kollision mit einem von rechts kommenden Fahrradfahrer.
© Foto: ZF

zum Themenspecial Smartphone

Hinter der Anwendung X2Safe von ZF steckt ein Vernetzungskonzept, das für deutlich mehr Verkehrssicherheit sorgen soll. Der intelligente Algorithmus warnt Autofahrer, Passanten oder Radfahrer frühzeitig vor möglichen Kollisionen. Eine Applikation, die etwa auf einem Smartphone oder einer Smartwatch installiert wird, schickt Bewegungsdaten der Nutzer, ob Pkw-Fahrer, Fußgänger oder Radfahrer, in die Cloud. Der X2Safe-Algorithmus berechnet aus den Daten, ob ein Zusammenstoß droht. Im Gefahrenfall warnt er akustisch, optisch oder per Vibrations-Signal noch bevor Sichtkontakt besteht oder der Verkehrsteilnehmer von den Kamera- oder Radarsystemen des Fahrzeugs erfasst werden kann.

Bei der Präsentation des neuen Sicherheitssystems in München zeigte das Tablet im Fahrzeug verlässlich einen sich von rechts nähernden Fahrradfahrer an, noch bevor dieser sichtbar war. Auch der Radfahrer wurde per vibrierender Smartwatch auf eine mögliche Gefahr hingewiesen. "Der Algorithmus kann voraus berechnen in welche Richtung ich mich bewege und ob es zu einer Kollision kommen wird", erklärte Malgorzata Wiklinska, Leiterin der ZF Denkfabrik. Denn besonders Fußgänger, Fahrrad- und Kraftradfahrer seien besonderen Risiken ausgesetzt. Laut WHO-Bericht machen sie die Hälfte der weltweit rund 1,25 Millionen Unfalltoten pro Jahr aus. Zudem sind Verkehrsteilnehmer, auch Fußgänger, immer häufiger von ihrem Smartphone abgelenkt. Bei Autofahrern stellt die stark gestiegene Smartphone-Nutzung mittlerweile ein höheres Unfallrisiko dar als Alkohol am Steuer, so das Ergebnis einer aktuellen Sicherheitsstudie der Allianz.

Genau hier will ZF mit dem neuen Vernetzungskonzept ansetzen und für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Denn umso mehr Menschen und Fahrzeuge in dem interaktiven Sicherheitsnetzwerk miteinander verbunden seien, desto effektiver ließen sich mögliche Unfälle vermeiden, heißt es von ZF. Dabei sei in Zukunft nicht nur eine akustische oder optische Warnung, sondern durch die Vernetzung mit Fahrerassistenzsystemen auch ein automatisches Eingreifen des Fahrzeugs, bis hin zu Vollbremsung denkbar, so Wiklinska. Eine erste Version von X2Safe soll noch bis Ende 2017 auf den Markt kommen. (vg)

Weitere Informationen über X2Safe von ZF lesen Sie in der asp 12, die am 16. Dezember 2016 erscheint.

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ZF)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Eine Perle der Extraklasse

In den alten "Schindler-Backsteinhallen" in Basel-Pratteln hat die Kestenholz Gruppe eine besondere Anlaufstelle für Freunde historischer Fahrzeuge geschaffen. Ein Besuch. ¬ mehr

Zeit für Downsizing

Statt mit einem V6 bestückt Jeep seine Spitzenvarianten der Modelle Cherokee und Wrangler nun mit einem aufgeladenen Zweiliter-Vierzylinder – ganz nach dem Motto "CO2 reduzieren, Leistung erhalten". ¬ mehr

Mahle Charge-Big-Ladepunkte

Mahle nimmt 100 E-Ladestationen in Betrieb

Mahle hat am Dienstag 100 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge im firmeneigenen Parkhaus in Bad Cannstatt in Betrieb genommen. Die Einweihung ist ein Beitrag zum Aktionstag des Bündnisses für Luftreinhaltung. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 09.07.2019 | Neuauflage BMW X6

    Schick statt praktisch

    R. Luft meint: Allein die Überschrift zeigt, dass die Autoindustrie (damit meine ich alle, die im weitesten Sinne ...mehr

  • 04.07.2019 | BGH-Urteil

    DUH darf weiter klagen und abmahnen

    Betroffener meint: Das Urteil ist ausgefallen wie es zu erwarten war. Wenn das Gericht feststellt, dass die DUH nicht g...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!