Montag, 22.04.2019
Verkehrsblatt IVW
08.02.2019

¬ Audi TT RS

Fürs Finale die Topmotorisierung

Erkennungszeichen des aktuellen Modells: größere Lufteinlässe in der Frontschürze sowie ein durchgängiger Frontspoiler.
© Foto: Audi

zum Themenspecial Sportwagen

Die Topmotorisierung kommt zum Schluss: Als letztes Modell der Audi-TT-Baureihe erhält die RS-Variante ein Facelift mit geschärfter Front und markanterem Heckabschluss. Unverändert bleibt der Antrieb. Der 4,20 Meter lange Sportler fährt weiter mit dem bekannten 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbobenziner mit 294 kW / 400 PS vor. Die Preise für das Coupé starten bei 67.700 Euro, für den Roadster ab 70.500 Euro, damit sind die ab 7. Februar bestellbaren RS-Varianten 1.300 Euro teurer als zuvor.

Wie gehabt sorgt der Fünfzylinder-Turbo mit Allradantrieb für den Vortrieb des 2+2-Sitzers. Die Kraftübertragung übernimmt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. 400 Newtonmeter stehen zwischen 1.950 bis 5.850 Umdrehungen pro Minute bereit. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h abgeregelt, auf Wunsch erst bei 280 km/h. Als Durchschnittsverbrauch gibt Audi 8,1 Liter an.

Erkennbar ist die aktualisierte Version unter anderem an größeren Lufteinlässen in der Frontschürze, durchgängigem Frontspoiler und neu gestaltetem, feststehenden Heckflügel mit seitlichen Winglets. Für den Innenraum bietet Audi jetzt ein RS-Paket mit roten und blauen Akzenten für Luftausströmer, Gurte und Fußmatten an. Gegen Aufpreis sind unter anderem Matrix-LED-Scheinwerfer, OLED-Rückleuchten sowie Optikpakte für außen und innen erhältlich. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Audi)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler ordnet Ersatzteilangebot neu

Zur Jahresmitte erweitert die Sparte Automotive Aftermarket das FAG-Sortiment um Fahrwerk- und Lenkungsteile, Antriebswellen sowie Federbeinkomponenten. ¬ mehr

Stahlgruber Werkstattkalender 2019

Erneut Gold für Stahlgruber

Der "Werkstattkultur"-Kalender kommt nicht nur bei den Kunden des Werkstattausrüsters bestens an. Auch Experten überhäufen das Projekt seit Jahren mit Preisen. ¬ mehr

18.04.2019

¬ Personalie

Branchenexperte für Webasto-Aufsichtsrat

Der bayerische Zulieferer hat Wolfgang Ziebart für sein Kontrollgremium gewonnen. Der 53-Jährige gilt als ausgewiesener Kenner der Automobil- und Elektronikindustrie. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog