Freitag, 19.04.2019
Verkehrsblatt IVW
 

Fragen an ... Lars Kammerer ist verantwortlich für TÜV SÜD ClassiC.

Fragen an ... Lars Kammerer ist verantwortlich für TÜV SÜD ClassiC.
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTO SERVICE PRAXIS

Hat sich der Markt für Classic-Cars etwas abgekühlt?

Der "Oldtimer-Hype" der vergangenen Jahre hat sich definitiv ein wenig abgekühlt. Die Preise werden zunehmend moderater und nicht alles was "Youngoder Oldtimer" ist, steigt automatisch im Preis. Damit ist ein wenig Realismus in den Markt eingekehrt, der eine gewisse Sättigung erreicht hat. Wenn man bedenkt, dass der Markt in den vergangenen Jahren durchschnittlich um ca. 15 Prozent gewachsen ist, ist dies nicht verwunderlich. Aber trotz Abkühlung: Vergleicht man dies mit dem Jahr 2000, ist das Hobby weniger Interessierter zum Massenphänomen gewachsen.

Wie unterstützt TÜV SÜD Werkstätten beim Geschäft mit Oldtimern?

Von der Beratung über die amtlichen Leistungen bis zum H-Kennzeichen unterstützt TÜV SÜD die Werkstätten in ihrem Business. Da das Klassikgeschäft entsprechende Herausforderungen mit sich bringt, ist der Einstieg nicht für alle geeignet - hier beraten wir, sprechen die Herausforderungen an und geben Empfehlungen.

Für wen lohnt sich der Einstieg?

Oldtimerreparatur eignet sich definitv nicht zur "Füllung" der Werkstattkapazität. Fachkenntnisse, entsprechendes Werkzeug und Gewerke, ein spezieller Oldtimerreparaturplatz und fachkundiges Personal sowie ein Netzwerk sind notwenig. Auch ist eine große Portion Leidenschaft erforderlich. Dies sind die wichtigen Bausteine zum Erfolg.

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen