Donnerstag, 12.12.2019
Verkehrsblatt IVW
23.10.2018

¬ Autozulieferer

Fiat Chrysler versilbert Magneti Marelli

Fiat Chrysler Automobiles will seine Zulieferer-Sparte abstoßen.
© Foto: picture alliance / AP Photo

Fiat Chrysler will seine Zuliefertochter Magneti Marelli für 6,2 Milliarden Euro an den japanischen Rivalen Calsonic Kansei verkaufen. Mit einem Umsatz von 15,2 Milliarden Euro im Jahr entstehe damit die Nummer sieben weltweit in der Branche, erklärten die Konzerne am Montag gemeinsam in London. Mit einem Abschluss der Transaktion wird im ersten Halbjahr 2019 gerechnet, wenn die Behörden zustimmen. Fiat Chrysler-Aktien legten im frühen Handel um fast fünf Prozent zu.

Fiat-Chrysler-Chef Mike Manley sagte, der neue Zulieferer werde weiter zu den wichtigsten Geschäftspartnern des italo-amerikanischen Herstellers gehören. Für Manley ist es der erste größere Deal, seit er kurz vor dem Tod des langjährigen Chefs Sergio Marchionne im Juli das Ruder bei FCA übernahm. Marchionne hatte lange favorisiert, Magneti Marelli abzuspalten und die Anteile daran an die Fiat-Chrysler-Aktionäre zu verteilen. Für eine Notiz an der Mailänder Börse verdüsterten sich aber jüngst die Bedingungen, weil die Kurse rund um den Globus infolge des Handelsstreits zwischen China und den USA unter Druck gerieten.

Calsonic Kansei war im vergangenen Jahr vom US-Finanzinvestor KKR übernommen worden. Zuvor gehörten die Japaner zu großen Teilen zu Nissan. Die Autoallianz aus Nissan, Renault und Mitsubishi ist größter Kunde.

Zulieferer stehen im Umbruch der Autoindustrie zunehmend unter Druck, ihr Geschäftsmodell auf die Zukunft auszurichten. Die Japaner von Calsonic stellen vorwiegend Hitzeschilde und Abgassysteme her, Magneti Marelli ist unter anderem bei Antriebssträngen und auch in der Abgasnachbereitung im Geschäft. Die Italiener sind daneben aber auch stark bei Licht und Elektronik und im Motorsport vertreten. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: picture alliance / AP Photo)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Bilder 12.12.2019

¬ Mercedes GLA

Mercedes GLA (2020)

Mehr Platz bei schlanker Linie

Dynamik und Design sollen den Mercedes GLA auch in der zweiten Generation prägen. Diesmal verspricht der Hersteller aber auch mehr Sekundärtugenden. ¬ mehr

12.12.2019

¬ Antriebssparte

Bosch-Mitarbeiter verzichten auf Geld

Weil der Zulieferer im Rahmen des Stellenabbaus bis Ende 2022 betriebsbedingte Kündigungen ausschließt, reduzieren Bosch-Mitarbeiter an zwei Standorten ihre Arbeitszeit und verzichten auf ein Teil ihres Geldes. ¬ mehr

12.12.2019

¬ Personalie

Richard Damm wird neuer KBA-Chef

Führungswechsel im Kraftfahrt-Bundesamt: Der Diplomingenieur Richard Damm wird Nachfolger von Ekhard Zinke, der im Januar 2020 in den Ruhestand geht. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 06.12.2019 | Klimaziele im Verkehr

    Umweltbundesamt für drastische Maßnahmen

    Mario meint: Immer weiter so - Unsere Wirtschaft wird kollabieren....mehr

  • 21.11.2019 | Licht-Test 2019

    Weniger Blender und "Einäugige"

    R. Luft meint: Und wie sieht es bei den LKW's aus? Es ist seit geraumer Zeit zu beobachten, dass mehr und mehr ...mehr

  • 20.11.2019 | Abgasuntersuchung

    Doppelprüfung sorgt für Ärger

    Rudolf Pfister meint: Hallo zusammen,der Irrsinn geht weiter. Der VW-Konzern betrügt seine Kunden in massiver und vorsät...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

"Der Autohaus-Chef"

Unternehmensführung für Realisten!

Der Klassiker der Autohaus-Literatur richtet sich an alle Unternehmer, die ihren Betrieb mit frischen Ideen führen wollen, ohne die Realität aus den Augen zu verlieren. ¬ Jetzt bestellen!