Samstag, 20.07.2019
Verkehrsblatt IVW
25.01.2013

¬ Fiat 500L Twinair

Minivan mit zwei Zylindern

Fiat 500L TwinAir

Die neue Motorisierung wird für den 500L ab der Ausstattung "Easy" angeboten und kostet mindestens 18.500 Euro.
© Foto: Fiat

Fiat spendiert dem 500L einen Zweizylinder-Motor: Das Twinair-Aggregat leistet 105 PS und bringt den Wagen in 12,3 Sekunden auf 100 km/h, maximal sind 180 km/h drin. Pro 100 Kilometer soll der Minivan im Schnitt gerade mal 4,7 Liter Kraftstoff verbrauchen, was umgerechnet einem Kohlendioxid-Ausstoß von 109 Gramm pro Kilometer entspricht. Dafür gibt es die Effizienzklasse "A". Das Zweizylinder-Triebwerk des 500L hat einen Hubraum von 875 Kubikzentimetern. Turboaufladung, die elektrohydraulische Ventilsteuerung Multiair und das serienmäßige Start-Stopp-System sollen helfen, den Verbrauch zu senken.

Die neue Motorisierung wird für den 500L ab der Ausstattung "Easy" angeboten. Dann kostet der Wagen 18.500 Euro. Im Serienumfang sind hier bereits die Servolenkung mit Leichtgängigkeits-Modus zum Einparken, eine Zentralverriegelung, ein höhenverstellbarer Fahrersitz, ein Multifunktions-Lederlenkrad, ein Tempomat und eine Berganfahrhilfe enthalten.

Im nächsthöheren Ausstattungsniveau "Pop Star" (ab 19.000 Euro) sind dann 16-Zoll-Alufelgen mit dabei. Das Top-Level "Lounge" (ab 20.100 Euro) wird zusätzlich mit einer Zweizonen-Klimaautomatik, einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Nebelscheinwerfern, einer Mittelarmlehne für die Rückbank, einem Glasdach, Klapptischen für den Fond, einem automatisch abblendenden Innenspiegel, Licht- und Regensensor sowie elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln ausgerüstet.

Gebaut in Serbien

Der Fiat 500L wird im serbischen Kragujevac gebaut und basiert auf der gleichen Plattform wie beispielsweise der Punto. Sein kleinerer Bruder, der im polnischen Werk Tychy hergestellte 500, teilt sich hingegen eine Plattform mit dem Panda, der wiederum im italienischen Neapel vom Band läuft.

Die Motorenpalette des 500L umfasst aktuell einen 1,4-Liter-Benziner mit 95 PS, das neue Twinair-Triebwerk mit 105 PS, einen 1,3-Liter-Diesel mit 85 PS und einen 1,6-Liter-Diesel mit ebenfalls 105 PS. Für den nordamerikanischen Markt gibt es zudem einen 1,4-Liter-Turbo mit 162 PS. Ein noch stärkeres Abarth-Modell ist vom 500L bisher nicht geplant. (ghe)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Fiat)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

19.07.2019

¬ Turbolader

Motair-Continental-Distribution

Motair ist Continental-Distributor

Continental hat sich dafür entschieden, Motair als Turbolader-Distributor für Deutschland zu autorisieren. Damit wächst das Produktspektrum bei Motair deutlich an. ¬ mehr

Hypercar Lotus Evija

Comeback mit 2.000 PS

Neue Impulse vom Sportwagenhersteller Lotus waren über viele Jahre selten. Doch jetzt melden sich die Briten dank des neuen Mehrheitseigners Geely mit einer spektakulären Neuheit zurück. ¬ mehr

Protean 360-Grad-Lenkung

Gerne auch quer

Protean entwickelt elektrische Radnabenantriebe. Jetzt gehen die Briten einen Schritt weiter und integriereen in ihre Antriebsmodule auch Lenkung und Fahrwerk. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog