Donnerstag, 22.08.2019
Verkehrsblatt IVW
03.04.2019

¬ Peugeot

Fahrzeugdiagnose per Videocheck

Peugeot Videocheck

Der Mechaniker führt in einem Video Mängel auf.
© Foto: Peugeot

zum Themenspecial Dokumentation

Sofern sich ein Kunde bei Peugeot entscheidet, nicht bei der Direktannahme seines Fahrzeugs anwesend zu sein, kann der Mechaniker ihn im Falle eines auftretenden Mangels trotzdem visuell in Kenntnis setzen. Und zwar in Form eines Videos, indem das Problem beschrieben und erklärt wird, und wie die Problemlösung aussehen kann, teilte der Importeur mit.

Das System könne auch zur digitalen Auftragserweiterung genutzt werden. Sofern nach erfolgter Direktannahme bei der Diagnose in der Werkstatt ein weiterer Befund festgestellt wurde, lässt sich dieser per Videocheck dokumentieren werden. Anschließend sendet die Werkstatt dem Kunden per SMS oder E-Mail einen Link zu dem Video auf sein Smartphone sowie einen Kostenvoranschlag für die Reparatur. Mit Hilfe der Aufzeichnung könne der Fahrzeughalter dann entscheiden, ob der Mechaniker die Reparatur durchführen soll. Der Kunde behalte so einen kompletten Überblick über alle Arbeiten am Auto, außerdem spare er sich durch die schnelle und transparente Kommunikation eventuelle zusätzliche Besuche des Servicebetriebs, hieß es.

"Durch das digitale Zeitalter ergeben sich für unsere Werkstätten neue Möglichkeiten: Mit dem Videocheck, einer neuen Methode der Schadensaufnahme und -weitergabe per Video, möchten wir die Kommunikation zwischen Servicebetrieben und Verbrauchern erleichtern und das Vertrauen zwischen ihnen langfristig stärken", so Steffen Raschig, Geschäftsführer Peugeot Deutschland. (tm)

Peugeot Videocheck

Der Kunde erhält die Informationen über Mängel und den Kostenrahmen für die Reparaturen auf sein Smartphone.
© Foto: Peugeot

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Peugeot)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Tendenz steigend

Die Rückrufe der Autohersteller bleiben auf hohem Niveau. In den USA mussten allein im ersten Halbjahr über 20,1 Millionen Pkw wieder zurück in die Werkstätten, 2018 hatten dort 27.8 Millionen Autos entsprechende Mängel. ¬ mehr

Bilder 22.08.2019

¬ Audi RS6

Kombi auf die Spitze getrieben

Auf einen normalen A6 Avant folgt bei Audi seit drei Generationen stets auch eine Power-Version mit dem Kürzel RS. Erneut trieb Audi einen enormen Aufwand, um seinem Super-Kombi einen standesgemäßen Auftritt zu geben. ¬ mehr

Osram Zentrale

Osram ermöglicht AMS Übernahmeangebot

Osram steht zum Verkauf. Es gibt zwei konkurrierende Interessenten, von denen aber bisher nur einer offiziell bieten darf. Der andere - der Halbleiterhersteller AMS - ist seinem Ziel einen großen Schritt näher. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 20.08.2019 | Autoindustrie

    DUH wirft verfehlte Modellpolitik vor

    Peter Zimmer meint: Hallo,da haben wir den Salat, jetzt muddelt die DHU mit und das gibt wieder Ärger.Wo bleibt das E A...mehr

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!