Freitag, 19.10.2018
Verkehrsblatt IVW
12.02.2018

¬ Baden-Württemberg

EU-Hilfe für frühere Goodyear-Mitarbeiter

Die ehemaligen Mitarbeiter des Goodyear-Werks in Philippsburg dürfen auf Hilfe aus Brüssel hoffen.
© Foto: Goodyear Dunlop

Die EU-Kommission will die ehemaligen Mitarbeiter des Reifenherstellers Goodyear in Baden-Württemberg finanziell unterstützen. 2,1 Millionen Euro sollten unter anderem für Fortbildungsmaßnahmen und Workshops zur Verfügung gestellt werden, schlug die Brüsseler Behörde am vergangenen Freitag vor. Das Geld stammt aus einem speziellen Fördertopf der EU, der die Folgen wirtschaftlicher Krisen für Beschäftigte dämpfen soll.

"EU-Solidarität ist entscheidend, wenn es darum geht, neue Jobs für viele Menschen mit ähnlichen Fähigkeiten zu finden, die zur selben Zeit, am selben Ort arbeitslos geworden sind", sagte die zuständige EU-Kommissarin Marianne Thyssen. 646 frühere Goodyear-Angestellte sollen demnach nun profitieren. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssten dafür aber noch mehrheitlich zustimmen.

Der US-Reifenhersteller Goodyear hatte seine Produktion im Werk in Philippsburg im vergangenen Jahr eingestellt. Grund sei die Konzentration auf nachfragestarke Premium-Reifen, hieß es damals. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen noch rund 6.400 Mitarbeiter an sechs Standorten. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Goodyear Dunlop)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

MAHA-Händlertagung 2018

Auftakt für erfolgreiche Zusammenarbeit

Auf der internationalen MAHA-Händlertagung trafen sich Geschäftsführer, Vertriebsverantwortliche und Händler aus insgesamt 60 Ländern in Ottobeuren zum Austausch. ¬ mehr

18.10.2018

¬ Messepremiere

18.10.2018

 

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 17.10.2018 | Abgasskandal

    Härteres Durchgreifen der Regierung gefordert

    R. LUFT meint: Es wird endlich Zeit, die steuerlichen Vorteile für die sogenannten Dienstfahrzeuge rigoros zu kapp...mehr

  • 16.10.2018 | Ford

    Kupplungsdruckplatte kann brechen

    Michael Klausing meint: Ich habe einen Ford Focus 1,0 Eco Boost in 07/2016 mit Tageszulassung gekauft.Nach 14000 km musste d...mehr

  • 28.09.2018 | Dieselkrise

    VW-Betriebsratschef wettert gegen Politik

    R. Luft meint: Herr Osterloh sollte den Ball sehr flach halten, ist er doch Teil dieses Betrugs-Kartells und er und...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Verlieren Sie nicht die Orientierung!

Die Neuerscheinung "Der Autohaus-Kennzahlkompass" zeigt, wie man betriebsspezifische Kennzahlen findet, errechnet und interpretiert. Dabei werden dem Leser greifbare Lösungsansätze vermittelt. ¬ Jetzt bestellen!