Donnerstag, 22.08.2019
Verkehrsblatt IVW
12.06.2019

¬ Online-Prüfung für Kfz-Mechatroniker

Erfolgreiches Pilotprojekt

In der Niederrheinhalle in Wesel saßen rund 140 angehende Kfz-Mechatroniker an den Laptops.
© Foto: ProMotor

Das Deutsche Kfz-Gewerbe (ZDK) hat ein positives Fazit der erstmals durchgeführten Online-Prüfung für Kfz-Mechatroniker gezogen. Mehr als 1.100 Auszubildende absolvierten an ausgewählten Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen den ersten Teil der schriftlichen Gesellenprüfung am Laptop, wie der Branchenverband am Mittwoch mitteilte.

"Die Ergebnisse aus diesen Piloten zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Nicht nur die Azubis, auch die Prüfer sind vom Erfolg der Pilot-Prüfungen überzeugt", sagte Birgit Behrens, beim ZDK für die Berufsbildung verantwortlich, in Bonn. Die Modernisierung im Prüfwesen sei eine große Gemeinschaftsleistung aller beteiligten Landesverbände. Ein Team von Prüfungsvertretern aus den jeweiligen Bundesländern und aus Mitarbeitern der ZDK-Aufgabenbank hatte die modernen Fragenformate erarbeitet.

Die neue Online-Prüfung soll dazu beitragen, Effizienz und Qualität bundesweit zu steigern. Als Pluspunkte nannte Behrens neben neuen Aufgabenformaten auch eine einfachere Auswertung sowie eine höhere Prüfqualität. Durch die Einführung von Schwierigkeitsgraden seien die Antworten der Prüflinge nun besser vergleichbar. Die Innungen könnten zudem von einem Vor-Ort-Service für die Prüfungsinfrastruktur mit Notebooks, Server und Software profitieren, hieß es.

Standardisiert und transparent

Von bisherigen Laptop-Prüfungen unterscheidet sich die neue Struktur laut ZDK durch online-gerechte Aufgaben: Es gibt Gruppierungsfragen, Lückentext, Bilddiagnose und Bildzuordnung, aber auch anspruchsvolle Multiple-Choice-Fragen (Typ A und Kprim). Damit werden alle für die Gesellenprüfung Teil 1 relevanten Themen wie Beleuchtung, Bordnetz, Bremsmechanik, Ladestrom, Motormechanik und Startsystem abgefragt.

Die Online-Prüfung folgt einem standardisierten, transparenten Verfahren. Die Reihenfolge der Fragen ist für jeden einzelnen Prüfling zufällig, um Täuschungsversuche auszuschließen. Die Prüfungsergebnisse können fast vollständig über das System statistisch verarbeitet werden. Falls nötig, kann der jeweilige Prüfungsausschuss kontrollierend eingreifen.

"Wir wollen die Azubis in der digitalen Welt abholen, denn dort sind sie zu Hause", erklärte Behrens. Die Online-Prüfung sei aber nur einer von mehreren Bausteinen bei der Digitalisierung der Ausbildung. "Erst durch eine enge Verzahnung mit E-Learning-Angeboten, der Prüfungsvorbereitung und dem Online-Berichtsheft erschließt sich der gesamte Lernvorteil für die Auszubildenden", so die ZDK-Geschäftsführerin weiter. Mit einer attraktiven und zeitgemäßen Ausbildung wolle man Jugendliche für den Einstieg in das Kfz-Gewerbe zusätzlich begeistern. (rp)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ProMotor)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler plant Kurzarbeit

Die Konjunkturschwäche in der Autoindustrie zwingt den fränkischen Autozulieferer Schaeffler zu Kurzarbeit. ¬ mehr

Jaguar Land Rover Head-up-Display

Wirkungsvolle Warnung

Head-up-Displays werden immer leistungsstärker. Künftig könnten sie den Insassen sogar 3D-Filme zeigen. ¬ mehr

21.08.2019

¬ Webinare

TecAlliance Reklamationsmanagement

Optimiertes Reklamations- und Retourenmanagement

Teilehersteller, Werkstätten und Großhändler können ihre Reklamations- und Retourenfälle schnell und einfach abwickeln. Wie das funktioniert, zeigen kostenlose Webinare von TecAlliance. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 20.08.2019 | Autoindustrie

    DUH wirft verfehlte Modellpolitik vor

    Peter Zimmer meint: Hallo,da haben wir den Salat, jetzt muddelt die DHU mit und das gibt wieder Ärger.Wo bleibt das E A...mehr

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!