Donnerstag, 22.08.2019
Verkehrsblatt IVW
01.03.2018

¬ Patentanmeldungen

Erfindungsreichtum bei Auto-Ingenieuren

Autonomes Fahren Continental

Nach Einschätzung des Patent- und Markenamts liegt Deutschland bei der Entwicklung des autonomen Fahrens weit vorne.
© Foto: Continental

zum Themenspecial Autonomes Fahren

Die Milliardeninvestitionen der deutschen Autokonzerne in Elektromobilität, Assistenzsysteme und autonomes Fahren schlagen sich in einer Flut von Patenten nieder. "Deutschland liegt bei der Entwicklung des autonomen Fahrens weit vorne", teilte das Deutsche Patent- und Markenamt am Donnerstag in München mit.

Von den 2017 für den größten europäischen Automarkt erteilten Patente auf diesem Gebiet entfielen 38 Prozent auf deutsche Unternehmen, allen voran Audi und Volkswagen, sowie 30 Prozent auf japanische und 13 Prozent auf US-Unternehmen. Damit hielten deutsche Firmen jetzt 42 Prozent der Schutzrechte auf diesem Feld. "Die Innovationskraft deutscher Unternehmen in einer so wichtigen Zukunftstechnologie mit Wachstumspotenzial ist sehr erfreulich", sagte Patentamts-Präsidentin Cornelia Rudloff-Schäffer.

Die Patente bei Elektromobilität stiegen um zehn Prozent. Ein Drittel der Anmeldungen entfiel auf Batterien und Brennstoffzellen. Die Autohersteller und -zulieferer führten auch die Liste der Patentanmeldungen insgesamt an, mit Bosch und Schaeffler an der Spitze.

Auf anderen Gebieten waren deutsche Ingenieure nicht mehr ganz so erfinderisch: Die Zahl der Patentanmeldungen insgesamt beim Deutschen Patentamt schrumpfte leicht, obwohl die Anmeldungen aus dem Ausland um drei Prozent stiegen. Die meisten davon stammten aus Japan, den USA und Korea. Im Ranking der Bundesländer dominierten weiterhin Bayern und Baden-Württemberg. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Continental)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler plant Kurzarbeit

Die Konjunkturschwäche in der Autoindustrie zwingt den fränkischen Autozulieferer Schaeffler zu Kurzarbeit. ¬ mehr

Jaguar Land Rover Head-up-Display

Wirkungsvolle Warnung

Head-up-Displays werden immer leistungsstärker. Künftig könnten sie den Insassen sogar 3D-Filme zeigen. ¬ mehr

21.08.2019

¬ Webinare

TecAlliance Reklamationsmanagement

Optimiertes Reklamations- und Retourenmanagement

Teilehersteller, Werkstätten und Großhändler können ihre Reklamations- und Retourenfälle schnell und einfach abwickeln. Wie das funktioniert, zeigen kostenlose Webinare von TecAlliance. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 20.08.2019 | Autoindustrie

    DUH wirft verfehlte Modellpolitik vor

    Peter Zimmer meint: Hallo,da haben wir den Salat, jetzt muddelt die DHU mit und das gibt wieder Ärger.Wo bleibt das E A...mehr

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!