Donnerstag, 05.12.2019
Verkehrsblatt IVW
18.10.2019

¬ Volvo XC40 Recharge

Elektrische Hochleistung

Volvo XC40 Recharge

Die E-Variante des Volvo XC40 ist vor allem am geschlossenen Kühlergrill zu erkennen.
© Foto: Volvo

zum Themenspecial Elektromobilität

Mit einem Kompakt-SUV startet Volvo Ende 2020 seine Elektro-Offensive. Die nun vorgestellte "Recharge"-Variante des bereits mit konventionellen Motoren angebotenen XC40 leistet 304 kW / 408 PS und soll mit einer Akkufüllung bis zu 400 Kilometer weit kommen (WLTP). Weil an jeder Achse ein E-Motor sitzt, verfügt der Crossover auch über Allradantrieb.

Äußerlich ist die E-Ausführung nur durch Details wie den geschlossenen Kühlergrill und spezielle Felgen von den Benzinern und Dieseln zu unterscheiden. Innen gibt es ein neues Infotainment-System auf Android-Basis, das speziell an die Bedürfnisse von E-Auto-Fahrern angepasst sein soll. Premiere feiert zudem eine neue Assistentengeneration mit zusätzlichen Sensoren, die perspektivisch auch autonomes Fahren ermöglichen sollen.

Volvo XC40 Recharge (2020)
Volvo XC40 Recharge (2020)
Volvo XC40 Recharge (2020)
Volvo XC40 Recharge (2020)

Preise nennt der schwedische Hersteller noch nicht. Das technisch weitläufig verwandte Schwestermodell Polestar 2 kostet mit ähnlicher Antriebstechnik rund 60.000 Euro. Der Volvo dürfte zumindest einige Tausender darunter bleiben.

Der XC40 Recharge wird lediglich das erste einer Vielzahl von Elektroautos sein. In den kommenden fünf Jahren soll im Schnitt alle zwölf Monate ein neues E-Auto der Marken Volvo und Polestar auf den Markt kommen. Die restliche Modellpalette soll darüber hinaus in Form von Hybridantrieben elektrifiziert werden. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Volvo)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Takata Airbag Zünder Rückruf

Weitere Rückrufwelle

Defekte Airbags des japanischen Herstellers sorgen für neue Probleme. Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA warnt vor 1,4 Millionen betroffenen Fahrzeugen, weltweit wurden rund 4,45 Millionen problematische Airbag-Influatoren verkauft - und bei zwei deutschen Herstellern verbaut. ¬ mehr

BMW i3s

November-Delle nach Oktober-Hoch

Der Antrags-Boom aus dem Oktober hat sich bei der Elektroauto-Prämie im November nicht wiederholt. Vor allem die rein batteriebetriebenen E-Mobile sackten ab. ¬ mehr

Hans Werner Norren

Hans Werner Norren weiterhin an der Spitze

Mit einer stimmigen Mischung aus Routiniers und Talenten will sich das Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz der großen Branchenthemen Elektromobilität und Digitialisierung annehmen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog