Montag, 16.12.2019
Verkehrsblatt IVW
22.11.2018

¬ Lamborghini SC18 Aventador

Einer wie keiner

Auf Kundenwunsch trimmt Lamborghini seine Fahrzeuge noch mehr in Richtung Motorsport.
© Foto: Lamborghini

zum Themenspecial Lamborghini

Lamborghinis Motorsportabteilung Squadra Corse bietet seit neustem ganz auf den individuellen Geschmack seiner Kunden abgestimmte Fahrzeugumbauten an. Das erste Einzelstück dieses Individualisierungsprogramms heißt SC18. Es handelt sich um einen straßenzugelassenen Aventador, den Squadra Corse in Zusammenarbeit mit Lamborghinis Style Center für den Rennstreckeneinsatz optimiert hat.

Besonders umfangreich wurde dabei die von Rennfahrzeugen inspirierte Aerodynamik modifiziert. So stammen die Lufteinlässe in der Front vom Huracan GT3 Evo, während Kotflügel und Finnen denen des Huracan Super Trofeo Evo ähneln. Eine auf knapp elf Zentimeter verringerte Bodenfreiheit und gewichtssparende Materialien verbessern zusätzlich das Handling. An der Vorderachse kommen 20-, an der Hinterachse 21-Zoll-Räder mit P-Zero-Reifen von Pirelli zum Einsatz. Ein mechanisch in drei Stufen variabel einstellbarer Carbon-Heckflügel sowie aus dem Langstreckensport inspirierte Luftöffnungen in der Motorhaube sind weitere Anpassungsmaßnahmen.

Letztere sollen eine für den Rennstreckeneinsatz optimierte Kühlung des 6,5-Liter-V12 gewährleisten, der, wie im Aventador SVJ, 556 kW / 770 PS und 720 Newtonmeter Drehmoment leistet. Zu den weiteren Individualisierungen gehören eine Auspuffanlage mit speziellem Klang, eine Lackierung in Daytonagrau mit Rotakzenten sowie im Innenraum Carbonschalensitze, schwarzes Alcantara und rote Ziernähte. Wie es sich für ein im Kundenauftrag gefertigtes Einzelstück gehört, nennt Lamborghini keinen Preis. Doch dürfte dieser die rund 350.000 Euro für einen Aventador SVJ deutlich übersteigen. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Lamborghini)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

13.12.2019

¬ Personalie

Steffen Raschig

Peugeot-Manager wechselt zu Würth

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot in Deutschland, leitet ab 1. März 2020 den Bereich "International Key Account Automotive" beim Großhandelskonzern Würth. ¬ mehr

Bilder 13.12.2019

¬ ATU/Borgward

Aus für Service-Partnerschaft

Niedrige Absatzzahlen, neuer Gesellschafter: Ab 1. Januar 2020 führt die Werkstattkette ATU keine Garantie- und Gewährleistungsarbeiten für Borgward-Modelle mehr durch. ¬ mehr

Morgan mit und ohne Leiterrahmen

Der Morgan danach

Im Frühjahr 2019 hat Morgan sein erstes Modell auf einer modernen Alu-Plattform vorgestellt. Diese wird kommendes Jahr endgültig das Ende der langen Leiterrahmen-Ära einläuten. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog