Mittwoch, 19.06.2019
Verkehrsblatt IVW
 

Digital statt analog

Digital statt analog
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTO SERVICE PRAXIS

Mahle Aftermarket setzt auf vernetzte Servicelösungen. In der Europazentrale in Schorndorf bei Stuttgart haben wir uns angesehen, wie das neue digitale System zur Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen funktioniert.

Die bisherigen Systeme zur Kalibrierung von Fahrereassistenzsystemen waren analog. Wir projizieren die Zielmuster jetzt auf einen Monitor", erklärt Joachim Schneeweiss, Leiter Vertrieb EMEA von Mahle Service Solutions in Schorndorf. Dabei handelt es sich nicht um einen x-beliebigen Bildschirm, sondern um einen hochauflösenden 4K-HDR- Monitor mit einer Größe von 65 Zoll. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen lassen sich Kontrast und Helligkeit anpassen.

Kommunikation über TechPro

Die Targets (individuelle Zielmuster der Hersteller für bestimmte Fahrerassistenzsysteme) werden über das Diagnosegerät TechPro per WLAN an das mit dem Monitor verknüpfte PC-System gesendet. Das TechPro baut über die OBD-Schnittstelle die Kommunikation mit dem Fahrzeug auf. Das Kamerasteuergerät kann dann das hinterlegte Sollbild mit dem Ist-Bild abgleichen. Dabei deckt das neue System "Tech-Pro ADAS" nicht nur Kamera-, sondern auch Radarsysteme ab. Aktuell können rund 50 Prozent der Systeme im Markt kalibriert werden - bis Ende 2019 sollen es 85 Prozent sein. An entsprechenden Freigaben der Fahrzeughersteller wird gearbeitet.

Das Diagnosegerät TechPro führt Schritt für Schritt durch die Anwendung: Nachdem das Fahrzeug ausgewählt und alle Voraussetzungen erfüllt sind, gibt das TechPro den Abstand zwischen Monitor-Träger und Fahrzeugvorderachse an. Die richtige Position des Trägers - auch die Höhe - lässt sich einfach per Schalter elektronisch anpassen. "Das ist motorgetrieben. Bei uns muss nicht mehr mit dem Meterstab gemessen und manuell eingestellt werden", erklärt Joachim Schneeweiss. So spare die Werkstatt bis zu 80 Prozent Zeit. Das Umhängen von verschiedenen Tafeln entfällt. Zudem müssen diese nicht mehr platzraubend gelagert werden. Eine weitere Besonderheit: Eine mögliche Schrägstellung des Trägers vor dem Fahrzeug kann das System laut Mahle berechnen und bei der Projektion berücksichtigen. Das Muster wird automatisch auf die Fahrzeugpositionierung angepasst ( siehe Foto links).

Werkstatt-taugliche Lösung

Seit einigen Wochen wird das TechPro ADAS zum Verkauf angeboten. Die Nachfrage nach der Werkstatt-tauglichen Lösung ist laut Hersteller hoch. Genauso wie der Preis: Rund 16.000 Euro sind für die Vollversion (Radar- und Kamerasysteme) fällig, dazu kommen rund 2.000 Euro für das Diagnosegerät und die notwendige ADAS-Software. In Kooperation mit einem Dienstleister bietet Mahle auch verschiedene Leasingmodelle an.

Kurzfassung

Mahle Aftermarket bringt neue, vernetzte Servicelösungen auf den Markt. Darunter die digitale Kalibrierlösung TechPro ADAS (Advanced Driver Assistance Systems) zum Kalibrieren von Fahrerassistenzsytemen.

Vernetzte Klimaservicegeräte

Auch der Bereich Klimaservice ist bei Mahle Aftermarket jetzt digital angebunden. Denn das neue Gerät Mahle Artic Pro 480 verfügt über eine WLAN- und Bluetooth-Funktion. So können Benachrichtigungen in Echtzeit versendet werden, beispielsweise eine SMS an den Kunden, wenn der Klimaservice an seinem Fahrzeug beendet ist. Zudem lässt sich die Software automatisch updaten. Über WLAN ist bei Problemen auch eine Fernwartung der Geräte möglich.Weitere Funktionen:- Steuerung des Geräts über eine Smartphone- oder Tablet-App (Android und iOS) - so hat der Anwender den Status stets im Blick.- Asanetwork-fähig: Das Klimaservicegerät kann mit weiteren Systemen und Geräten in der Werkstatt vernetzt werden.- Dokumentationen lassen sich auch per USB-Schnittstelle übertragen.- Über Bluetooth und WiFi-Verbindungen zum TechPro VCI sind auch Diagnosefunktionen möglich.

Autor: Valeska Gehrke

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen

Frage der Woche

  • Kommentare
  • Galerien
  • Meldungen

Beliebteste Inhalte

  • 18.06.2019 | Fahrbericht BMW X3/X4 M

    Sportwagen von heute

    Martin Hartmann meint: Yes, das braucht Man(n) heute um von A nach B durch den Münchner Feierabendverkehr zu cruisen. Wied...mehr

  • 10.05.2019 | Serviceexpertengipfel Zweiflingen

    Wer nicht mitgeht, hat keinen Platz mehr

    TomCat meint: Über-den-Tisch-Zieh Prämie?"Torsten Fiebig, Berater beim Marketingspezialisten Veact, stellte ...mehr

  • 30.04.2019 | Stuttgart

    Gericht erklärt "Diesel-Richter" für befangen

    Andreas Giersberg meint: "... Künftig werden sich daher nun immer jeweils drei Richter damit befassen. (dpa)...." di...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!