Samstag, 14.12.2019
Verkehrsblatt IVW
22.08.2016

¬ Hintergrund

Die Autozulieferer-Branche in Deutschland

zum Themenspecial Delphi

Die Autozuliefererindustrie in Deutschland hat eine große Bedeutung, die Branche ist milliardenschwer. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) bezifferte die Gesamterlöse der Hersteller im Jahr 2015 in Deutschland auf 75,8 Milliarden Euro. Weltweit schätzt der Analyst Jan Danneberg von der Strategieberatung Berylls Strategy Advisors die Erlöse deutscher Zulieferer auf 350 bis 400 Milliarden Euro.

Die deutschen Zulieferer sind in jedem Geschäftsfeld vertreten: Von Motoren über Getriebe, Karosserie, Elektronik über Innenausstattung und Außendesign - und belegen jeweils Spitzenpositionen. "Das ist nur vergleichbar mit den japanischen Zulieferern", sagt Dannenberg.Die Fertigungstiefe in der Autoindustrie variiert allerdings. Über die gesamte Wertschöpfung liegt sie bei etwa 30 Prozent, schätzt Dannenberg. Das heißt: 70 Prozent werden von den Zulieferern erbracht. «Das kann bis zu 90 Prozent im Bereich Elektronik hochgehen», sagt Dannenberg. Umgekehrt behalten die Hersteller in der Motorfertigung mehr in der Hand. Dort kommt nur etwa 30 Prozent von den Zulieferern.

Auch zwischen den Herstellern gebe es große Unterschiede, sagt Dannenberg. So fertige Volkswagen von allen deutschen Herstellern am meisten selbst. Daimler, BMW, Opel oder Ford hingegen kauften mehr Teile und Dienstleistungen von Zulieferern ein.

Zuletzt drehte sich das Übernahmekarussell schnell: Bosch hatte das Joint Venture ZF Lenksysteme komplett übernommen, ZF Friedrichshafen kaufte den US-Zulieferer TRW, Getrag ging im kanadisch-österreichischen Konzern Magna auf und Mahle verleibte sich das Thermomanagement des US-Zulieferers Delphi ein.

Auf Basis der Umsätze war Bosch 2015 der größte Zulieferer weltweit, gefolgt von Continental. ZF Friedrichshafen findet sich nach der TRW-Übernahme auf Platz sechs. Die deutschen Zulieferer nehmen unter den am Umsatz gemessenen Top 100 weltweit 17 Plätze ein. Die japanischen Firmen belegen dank positiver Währungseffekte 33 Plätze. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

13.12.2019

¬ Personalie

Steffen Raschig

Peugeot-Manager wechselt zu Würth

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot in Deutschland, leitet ab 1. März 2020 den Bereich "International Key Account Automotive" beim Großhandelskonzern Würth. ¬ mehr

Bilder 13.12.2019

¬ ATU/Borgward

Aus für Service-Partnerschaft

Niedrige Absatzzahlen, neuer Gesellschafter: Ab 1. Januar 2020 führt die Werkstattkette ATU keine Garantie- und Gewährleistungsarbeiten für Borgward-Modelle mehr durch. ¬ mehr

Morgan mit und ohne Leiterrahmen

Der Morgan danach

Im Frühjahr 2019 hat Morgan sein erstes Modell auf einer modernen Alu-Plattform vorgestellt. Diese wird kommendes Jahr endgültig das Ende der langen Leiterrahmen-Ära einläuten. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 06.12.2019 | Klimaziele im Verkehr

    Umweltbundesamt für drastische Maßnahmen

    Mario meint: Immer weiter so - Unsere Wirtschaft wird kollabieren....mehr

  • 21.11.2019 | Licht-Test 2019

    Weniger Blender und "Einäugige"

    R. Luft meint: Und wie sieht es bei den LKW's aus? Es ist seit geraumer Zeit zu beobachten, dass mehr und mehr ...mehr

  • 20.11.2019 | Abgasuntersuchung

    Doppelprüfung sorgt für Ärger

    Rudolf Pfister meint: Hallo zusammen,der Irrsinn geht weiter. Der VW-Konzern betrügt seine Kunden in massiver und vorsät...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

"Der Autohaus-Chef"

Unternehmensführung für Realisten!

Der Klassiker der Autohaus-Literatur richtet sich an alle Unternehmer, die ihren Betrieb mit frischen Ideen führen wollen, ohne die Realität aus den Augen zu verlieren. ¬ Jetzt bestellen!