Donnerstag, 12.12.2019
Verkehrsblatt IVW
13.11.2019

¬ Fiat 124 Spider

Deutschland-Aus für Italo-Roadster

Fiat 124 Spider

Der Fiat 124 Spider ist in Deutschland nicht mehr bestellbar.
© Foto: Fiat

Fiat nimmt den Roadster 124 Spider in Deutschland vom Markt. Neuwagen sind bereits nicht mehr bestellbar, Händler verkaufen jedoch noch den Bestand ab. Die Produktion für andere Märkte läuft laut dem italienischen Hersteller weiter; gebaut werden der Fiat und sein Tuning-Ableger von Abarth in Japan, wo auch der technisch eng verwandte Mazda MX-5 vom Band läuft.

Die 124er-Modelle von Fiat sind seit 2016 auf dem Markt, weltweit wurden seitdem rund 40.000 Einheiten verkauft, 7.400 davon in Deutschland. Fiat bewertet die Modelle als Erfolg, in Europa sei man hinter dem Mazda die Nummer zwei im Segment. Allerdings ist das Roadster-Segment auf der Angebotsseite inzwischen winzig.

50 Jahre Fiat 124
50 Jahre Fiat 124
50 Jahre Fiat 124
50 Jahre Fiat 124

Wie es mit dem 124 weitergeht, wollte Fiat auf Nachfrage nicht kommentieren, der Produktionsvertrag mit Mazda laufe auf jeden Fall weiter. Eine Rückkehr auf den deutschen Markt ist nicht ausgeschlossen, kann aber als unwahrscheinlich gelten. Interessenten sollten daher schnell zuschlagen, im Internet werden Modelle mit Tageszulassung für teilweise deutlich weniger als 19.000 Euro angeboten. Der offizielle Listenpreis startet bei 25.000 Euro. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Fiat)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

12.12.2019

¬ ZDK

Wilhelm Hülsdonk

Unsinnige Doppelprüfung gehört abgeschafft

Der ZDK schätzt, dass die Doppelprüfung von AU-Messgeräten zu einer Mehrbelastung von 8,5 Millionen Euro bei berechtigten AU-Werkstätten führt - und fordert somit die Abschaffung der von Eichung und Kalibrierung. Er hat auch einen Vorschlag, wie sich die Doppelung vermeiden lässt. ¬ mehr

Bilder 12.12.2019

¬ Mercedes GLA

Mercedes GLA (2020)

Mehr Platz bei schlanker Linie

Dynamik und Design sollen den Mercedes GLA auch in der zweiten Generation prägen. Diesmal verspricht der Hersteller aber auch mehr Sekundärtugenden. ¬ mehr

12.12.2019

¬ Antriebssparte

Bosch-Mitarbeiter verzichten auf Geld

Weil der Zulieferer im Rahmen des Stellenabbaus bis Ende 2022 betriebsbedingte Kündigungen ausschließt, reduzieren Bosch-Mitarbeiter an zwei Standorten ihre Arbeitszeit und verzichten auf ein Teil ihres Geldes. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog