Montag, 16.09.2019
Verkehrsblatt IVW
03.06.2019

¬ Ferrari SF90

Der wohl heißeste Plug-in-Hybrid

Von Null auf 100 km/h in 2,5 Sekunden.
© Foto: Ferrari

Vor dem Frontdeckel ist nur ein wildes Pferd zu sehen, hinter den Fahrersitzen hingegen stecken derer gleich 1.000. SF90 heißt das neue Topmodell aus dem Hause Ferrari, welches nicht nur in vierstellige PS-Regionen vordringt, sondern außerdem den Einstieg der Marke in die E-Mobilität markiert. Zusätzlich zum 574 kW / 780 PS leistenden und damit stärksten V8-Benziner der Geschichte des Unternehmens sorgen drei E-Motoren mit insgesamt 162 kW / 220 PS für eindrucksvolle Fahrleistungen: Der 1,6-Tonner soll den 100-km/h-Sprint in 2,5 Sekunden absolvieren, 200 fallen nach 6,7 Sekunden, maximal werden 340 km/h erreicht.

Die drei E-Motoren, zwei an der Vorderachse und einer zwischen Vierliter-Benziner und achtstufigem Doppelkupplungsgetriebe, erlauben neben Allradantrieb und enormen Fahrleistungen außerdem rein elektrisches Fahren. Eine 7,9 kWh große Batterie gewährleistet bis zu 25 Kilometer weite, emissionsfreie Spritztouren.

Auch optisch markiert der SF90, der Name steht für Scuderia Ferrari und ihr 90-jähriges Bestehen, eine neue Evolutionsstufe. Ungewöhnlich sind etwa die hochgelegten Auspuffendohre am Heck, ovale statt kreisrunde Rückleuchten oder die c-förmigen LED-Matrixscheinwerfer, die zudem Öffnungen zur Belüftung der Bremsen in ihr Design integrieren.

Doch zugleich ist das neue Modell auch ein typischer Vertreter der italienischen Sportwagenmarke, denn die Flunder bietet eine keilförmige, flache Silhouette sowie ein elegantes und zugleich martialisches Aerodesign. Letzteres umfasst unter anderem einen elektrischen Heckflügel, der elektronisch gesteuert optimal zur Fahrsituation angepasst wird. Fast 400 Kilogramm Anpressdruck sollen bei Tempo 250 eine souveräne Straßenlage garantieren.

Marktstart ist 2020

Der Motor wird per Knopfdruck gestartet, fahrrelevante Informationen zeigt ein 16-Zoll-HD-Display an - die wichtigsten Bedienelemente konzentrieren sich auf dem Lenkrad. Auch preislich dürfte der SF90 in höhere Sphären vordringen: Sehr wahrscheinlich wird ein hoher sechsstelliger Betrag fällig, wenn der Teilzeitstromer 2020 auf den Markt kommt. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Ferrari)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Bosch Plattform E-Mobilität

Neue E-Plattform für Luxus-Stromer

In vielen Bereichen der E-Mobilität bietet Bosch bereits technische Lösungen an. Künftig gehören dazu auch komplette Pkw-Plattformen, auf denen Autohersteller einfach eine Karosserie aufsetzen können. ¬ mehr

13.09.2019

¬ Kia

Kia Optima Kombi

Erhöhtes Kollisionsrisiko

Beim Kia Optima kann eine mangelhafte Multifunktionskamera dazu führen, dass das Frontkollisionsassistenzsystem nicht einwandfrei funktioniert, wodurch sich das Kollisionsrisiko erhöht. ¬ mehr

Nicht immer sicher

Wer mit seinem E-Auto viel in Gegenden mit schwacher Ladeinfrastruktur unterwegs ist, nutzt gerne ein mobiles Ladegerät. Doch nicht alle können in einem aktuellen Test überzeugen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog