Freitag, 20.09.2019
Verkehrsblatt IVW
06.12.2017

¬ Lamborghini Urus

Das Sportwagen-SUV

Lamborghini Urus

Das ist der neue Lamborghini Urus.
© Foto: Lamborghini

Ein Biturbo-V8 mit vier Liter Hubraum, 478 kW / 650 PS und 850 Newtonmeter Drehmoment: All das klingt verdächtig nach einem pfeilschnellen Sportwagen und so gar nicht nach einem "Nicht Fisch, nicht Fleisch"-Geländewagen. Und trotzdem sind es die Leistungsdaten des ersten Lamborghini-SUV seit dem LM002. Der Urus kommt im Sommer 2018 auf den Markt und soll mit einer Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 in 3,6 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h die klasseninterne Konkurrenz schocken. Geschaltet wird über ein automatisches Achtgang-Getriebe. Zu den technischen Highlights zählen neben dem Motor, der übrigens wie die Basis vom kommenden Audi Q8 stammt, außerdem Allradantrieb mit Torquevectoring, eine Hinterachslenkung, adaptive Luftfederung sowie Bremsen mit Carbon-Keramik-Scheiben. Der Basispreis: 204.000 Euro, knapp 3.000 Euro über einem Lamborghini Huracán.

Lamborghini Urus
Lamborghini Urus
Lamborghini Urus
Lamborghini Urus

Im Innenraum des knapp 2,2 Tonnen schweren und 5,11 Meter langen Italieners finden fünf Passagiere Platz. Optional kann der Urus auch mit vier Einzelsitzen konfiguriert werden. Der Kofferraum fasst 616 Liter, wer will, kann zusätzlich die Rückbank umlegen. Das Cockpit wird von zwei großen Touchscreens und einem massiven Schalter dominiert, an dem die bis zu sechs verschiedenen Fahrmodi gewechselt werden können. Wer mit dem Urus tatsächlich auch mal ins Gelände will, kann ein aufpreispflichtiges Offroad-Paket ordern. Dort sind unter anderem verstärkte Stoßstangen sowie ein Unterbodenschutz enthalten. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Lamborghini)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

19.09.2019

¬ ASA-News

Abgas-Untersuchung AVL

FAQ zur AU-Geräte-Kalibrierung

Zur Einführung der Kalibrierplicht standen nicht genügend verfügbare Kalibrierdienstleister zur Verfügung. Darum haben einige Bundesländer Übergangsfristen und Sonderregelungen für die Nutzung noch nicht kalibrierter AU-Geräte zugelassen. Der ASA-Verband hat auf seiner Homepage eine Übersicht der Übergangslösungen hinterlegt. ¬ mehr

19.09.2019

¬ Aftermarket

Neuer Business Development Director bei NGK

Ab dem 23. September wird Lionel Vautrin die bei NGK neu geschaffene Position als Business Director Development im EMEA Aftermarket antreten. ¬ mehr

19.09.2019

¬ VW/Porsche

VW Sharan

Airbagfunktion und Gurtstraffer eingeschränkt

Porsche und VW rufen weltweit insgesamt über 225.000 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Aufgrund eines fehlerhaften Steuergerätes kann es zu einer eingeschränkten Funktion der Airbags und Gurtstraffer kommen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog