Donnerstag, 22.08.2019
Verkehrsblatt IVW
15.03.2015

¬ Matrix-LED bei Opel

Neue Lichttechnik für den Astra

Opel arbeitet an einem sogenannten Eye-Tracking-System, das die Ausleuchtung an die Blickrichtung des Fahrers anpasst.
© Foto: Opel

Die nächste Generation des Opel Astra wird mit sogenanntem Matrix-LED-Licht verfügbar sein. Die bislang nur bei Premiummarken verfügbare Technik soll in dem ab Mitte Oktober erhältlichen Kompakten gegen Aufpreis eine besonders gute Ausleuchtung der Fahrbahn ermöglichen.

Beim Matrix-Licht sind jeweils mehrere Leuchtdioden zu Modulen zusammengefasst, die sich einzeln und unabhängig voneinander steuern lassen. So soll der Lichtkegel immer optimal der Fahrbahn angepasst werden. Opel kombiniert die Technik mit einer Frontkamera hinter der Windschutzscheibe. Sobald diese entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge erkennen, wird das an die Matrix-LED Lampen gemeldet, die dann in diesem Bereich automatisch abblenden. Das Umfeld bleibt dank generell eingeschaltetem Fernlicht hell. Zu den weiteren Funktionen des Matrix-Lichts zählen die dynamische Ausleuchtung von Kurven sowie das Abbiegelicht.

Ähnliche Technik ist derzeit nur bei Premiummodellen wie dem Audi A8 oder der Mercedes C-Klasse zu haben. Bei Opel könnte es somit Premiere im Volumenmarkt feiern. Die Rüsselsheimer wollen die Technik innerhalb der kommenden 18 Monate auf den Markt bringen – voraussichtlich als optionale Ausstattung in einer der stärkeren Versionen des neuen Astra. Künftig soll die Anpassungsfähigkeit der LED-Scheinwerfer sogar noch verfeinert werden. Opel arbeitet an einem sogenannten Eye-Tracking-System, das die Ausleuchtung an die Blickrichtung des Fahrers anpasst. Ein Datum für die Serieneinführung wird noch nicht genannt. (sp-x)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Opel)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Tendenz steigend

Die Rückrufe der Autohersteller bleiben auf hohem Niveau. In den USA mussten allein im ersten Halbjahr über 20,1 Millionen Pkw wieder zurück in die Werkstätten, 2018 hatten dort 27.8 Millionen Autos entsprechende Mängel. ¬ mehr

Bilder 22.08.2019

¬ Audi RS6

Kombi auf die Spitze getrieben

Auf einen normalen A6 Avant folgt bei Audi seit drei Generationen stets auch eine Power-Version mit dem Kürzel RS. Erneut trieb Audi einen enormen Aufwand, um seinem Super-Kombi einen standesgemäßen Auftritt zu geben. ¬ mehr

Osram Zentrale

Osram ermöglicht AMS Übernahmeangebot

Osram steht zum Verkauf. Es gibt zwei konkurrierende Interessenten, von denen aber bisher nur einer offiziell bieten darf. Der andere - der Halbleiterhersteller AMS - ist seinem Ziel einen großen Schritt näher. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog