Mittwoch, 16.10.2019
Verkehrsblatt IVW
09.02.2017

¬ Autokaufplattform

Cargurus startet in Deutschland

Auf Cargurus.com suchen monatlich 21 Millionen Menschen nach einem Fahrzeug.
© Foto: Screenshot

zum Themenspecial Fahrzeugmarkt

Neuer Konkurrent für Mobile.de, Autoscout24 und Co.: Das Autoportal Cargurus bereitet die Expansion auf den deutschen Markt vor. Noch in diesem Frühjahr werde die führende US-Vermarktungsplattform hierzulande online gehen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Cambridge (Bundesstaat Maryland) mit. Deutsche Fahrzeughändler könnten sich ab sofort kostenlos registrieren.

Cargurus verspricht seinen künftigen Partnern eine "neue, effiziente Möglichkeit zur Vermarktung ihrer Fahrzeugbestände" und "erstklassige Leads mit einem gutem ROI". Diego Sanson, Vice President International Business Development, erklärte: "Wir möchten alle Händler, die bisher noch nichts von Cargurus und unseren Plänen für Deutschland gehört haben, dazu einladen, sich bei uns zu melden, mehr zu erfahren und unser kostenloses Angebot zu testen."

Die Fahrzeugbörse war 2006 von Langley Steinert, einem Mitbegründer der großen Reiseplattform "Tripadvisor", an den Start gebracht worden. Sein Ziel: ein transparenter Automarktplatz für Käufer und Verkäufer. In den USA ist die Website – gemessen am Traffic – mittlerweile die Nummer eins in dem Segment. Sie zählt monatlich 21 Millionen Besucher und über fünf Millionen Fahrzeugeinträge. Neben dem Heimtmarkt ist das Unternehmen in Kanada und seit kurzem auch im Vereinigten Königreich tätig.

Angebotstransparenz dank umfassender Datenanalyse

Die Cargurus-Technologie soll Verbrauchern helfen, die besten Inserate top-bewerteter lokaler Autohäuser zu finden. Partnerhändler erhalten wiederum die Kontakte von informierten und kaufbereiten Konsumenten. Das soll für hohe Abschlussraten sorgen. Laut Anbieter werden dazu täglich hunderttausende Fahrzeugeinträge unter Berücksichtigung von Baujahr, Marke und Modell bis Kilometerstand, Ausstattung, Standort und Preis analysiert. Daraus ermittelt Cargurus den aktuellen Marktwert (AMW) für jeden Wagen auf der Seite. In die Analyse fließen noch die Händler-Bewertungen von Käufern ein.

Zum Deutschland-Start ist das Listing der Fahrzeuge kostenlos. Damit Händler ihre kompletten Bestände automatisch hochladen können, arbeitet Cargurus mit mehreren Service-Anbietern zusammen. Zu einem späteren Zeitpunkt will das Unternehmen sein "Freemium"-Modell um verschiedene Abonnementpakete ergänzen. Sie sollen weitere Möglichkeiten und Vorteile bei der Kfz-Vermarktung bieten. Nach Angaben von Sanson haben in den USA aktuell 20.000 Franchise- und unabhängige Autohändler solche Dienste abgeschlossen. (rp)

Interessierte Kfz-Betriebe erhalten weiterführende Informationen unter der Telefonnummer +49 6977044765 oder per E-Mail an haendler@cargurus.de. Auch eine deutsche Website (www.cargurus.de) ist bereits aktiv.

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Screenshot)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Bilder 16.10.2019

¬ Toyota LQ

Mein Freund, das Auto

Durch das autonome Fahren könnte die emotionale Bindung zum Auto verlorengehen, befürchten Kritiker der Robotermobilität. Da will Toyota gegensteuern. ¬ mehr

Schaeffler Zentrale

IG Metall kritisiert Schaeffler-Pläne

Für den angekündigten Personalabbau in Deutschland erntet der Zulieferer Kritik von der Gewerkschaft. Das Unternehmen solle die Pläne konkretisieren und nach Alternativen suchen, so die IG Metall. ¬ mehr

15.10.2019

¬ Werkzeug

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 09.10.2019 | BMW X5 M/X6 M

    Die 600-PS-Hürde ist genommen

    Rolf Luft meint: Genau deshalb sind die Diskussionen um ein generelles Tempolimit angebracht. Würde der Hersteller s...mehr

  • 08.10.2019 | Kretschmann für Tempolimit

    "Was dem Ami die Waffe, ist dem Deutschen das Rasen"

    Rolf Luft meint: Ich bin zwar auch gegen ein Tempolimit, weil man beim Autofahren fast alles vorgeschrieben bekommt. ...mehr

  • 08.10.2019 | Kretschmann für Tempolimit

    "Was dem Ami die Waffe, ist dem Deutschen das Rasen"

    Torsten Schmidt meint: ... im Prinzip spricht nichts dagegen. Mit 130 Km/h läßt sich leben.Ich habe es in diesen Jahr sch...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!