Donnerstag, 25.04.2019
Verkehrsblatt IVW
10.09.2018

¬ PSA auf der Automechanika

Breites Angebot

Euro Repar Car Service will auf der Automechanika seinen 400. Werkstattpartner begrüßen.
© Foto: PSA Deutschland

Der PSA-Konzern präsentiert auf der Automechanika 2018 (11. bis 15. September) seine Mehrmarkenstrategie im internationalen Kfz-Aftermarket. Auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 9 (Stand E84) zeigen gleich fünf Geschäftsbereiche Flagge: Euro Repar Car Service, Eurorepar Teile, Distrigo, Forwelt und Autobutler. Mit dem prominenten Auftritt unterstreiche man die Weiterentwicklung des maßgeschneiderten Angebots für alle Kunden unabhängig von Budget, Marke und Alter des Fahrzeugs, teilte das Unternehmen mit.

Als Vertriebsmarke für die Mehrmarken-Ersatzteile fungiert dabei Distrigo. Das Angebot als B2B "One-Stop-Shop" richtet sich an unabhängige Werkstätten und umfasst neben Originalteilen auch das Mehrmarken-Angebot Eurorepar. Hinzu kommen Teile von Zulieferern, die nach Einführung unter anderem in Frankreich, Italien und Großbritannien seit Juli 2018 auch in Deutschland verfügbar sind.

Eurorepar erweitert zur Automechanika sein Programm für budgetorientierte Kunden unter anderem um Motoröle, Lichtmaschinen, Anlasser und Wischerblätter. Das markenunabhängige Werkstattnetz Euro Repar Car Service setzt wiederum auf nachhaltiges Wachstum. Im Rahmen der Messe will der Geschäftsbereich seinen 400. Partner vorstellen.

Auch die Marke Forwelt nutzt die Leitmesse in Frankfurt, um sich der Fachwelt zu präsentieren. Sie ergänzt das Eurorepar-Teileportfolio um ein speziell für den Karosseriebereich konzipiertes Sortiment von Verbrauchsmaterialien. Wie PSA bei der Vermittlung von Werkstattdienstleistungen über das Internet eine führende Rolle spielen wollen, zeigen die Franzosen am Beispiel der 2016 übernommenen Plattform Autobutler. (AH)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: PSA Deutschland)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Kraftzwerge mit Überraschungsmoment

Bissige und bezahlbare belle macchine im Mini-Format bauen, das war die Leidenschaft des Carlo Abarth, der seine legendäre Automobil- und Tuningfirma vor 70 Jahren unter dem Zeichen des Skorpions gründete. Bis heute bringen die meist auf Fiat-Modellen basierenden Kleinen den Puls von Motorsportfans auf Anschlag. ¬ mehr

25.04.2019

¬ Mercedes-Benz

Korrosion, Stabilität, Leuchte

Wegen unterschiedlicher Probleme ruft Mercedes die X-Klasse sowie die Modelle V-Klasse und Vito zurück in die Werkstätten. ¬ mehr

Autokauf

Weniger Fahrzeuge mit Euro-5-Motoren

Der Diesel ist tot, es lebe der Diesel: Die Nachfrage nach Pkw mit Diesel steigt wieder, zumindest in den gewerblichen Fuhrparks. Und die Zahl der Fahrzeuge mit alten Euro-5-Motoren nimmt ab. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Automechanika Nachrichten

Frage der Woche

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Einsteigersysteme

Tabellarische Übersicht

Neben Full-Service-Werkstattsystemen gibt es auch Angebote für Kleinbetriebe. ¬ mehr