Dienstag, 23.07.2019
Verkehrsblatt IVW
13.06.2018

¬ Byton K-Byte Concept

Autozukunft aus China

Byton K-Byte Concept: konkreter Ausblick auf ein bald kommendes Serienmodell
© Foto: Byton

zum Themenspecial Konzeptfahrzeug

Von Mario Hommen/SP-X

Anfang 2018 präsentierte sich die frisch aus der Taufe gehobene chinesische Elektroauto-Marke Byton auf der CES in Las Vegas mit einem noch namenlosen SUV-Concept der Weltöffentlichkeit. Jetzt folgt auf der CES Shanghai eine ebenfalls rein elektrisch getriebene Limousinen-Studie, mit dem die Chinesen auch gleich ihre Namensstrategie verkünden.

Das bereits 2020 für Europa angekündigte SUV-Modell der Chinesen wird demnach "M-Byte" heißen, während der Viertürer "K-Byte" getauft wurde. Dieses setzt wie der M-Byte auf einer modularen Plattform auf, die mit unterschiedlichen Batteriegrößen und Antrieben bestückt werden kann. Im Fall des M-Byte sind Batterien für rund 400 bzw. mehr als 500 Kilometer Reichweite sowie eine Heckantriebsversion mit 200 kW / 272 PS und eine 4WD-Variante mit 300 kW / 408 PS angedacht.

Bei 4,95 Meter Fahrzeuglänge bietet das K-Byte-Konzept rund drei Meter Radstand, was eine großzügig dimensionierte Fahrgastzelle erlaubt. Die nach hinten langgestreckte Dachlinie endet in einem Stummelheck. Während der K-Byte aus seitlicher Perspektive noch recht konventionell wirkt, wurden Front und Heck des Byton-Konzepts recht futuristisch inszeniert. Das Hinterteil zeichnet sich durch große, glatte Flächen und ein schmales durchgehendes Rücklicht aus. In der Front fallen schmale LED-Scheinwerfer sowie eine sogenannte Smart-Oberfläche auf. Letztere soll mit einem animierten Spiel von Linien auch die Kommunikation mit der Außenwelt erlauben. Auf dem Dach und in den vorderen Kotflügeln fallen noch die Lidar-Sensoren auf, die auf autonome Fahrkünste hindeuten.

Großes Display im Innenraum

Details zum Innenraum hat Byton noch nicht verraten. Doch wie beim M-Byte dürfte das Konzept innen ein Riesendisplay bieten, welches sich übers gesamte Armaturenbrett erstreckt. Dieses "Shared Experienced Display" soll Fahrer und Beifahrer wie auch den Fondgästen als Infotainment-Einheit dienen. Der Beifahrer kann hier Inhalte über sein Smartphone steuern.

Obwohl es sich formell um eine Studie handelt, dürfte der K-Byte ähnlich wie der M-Byte bereits kommendes Jahr in China in den Markt kommen. Danach sollen auch die Automärkte USA und Europa bedient werden. Als drittes Byton-Modell wird Gerüchten zufolge außerdem ein Van folgen, der dann möglicherweise V-Byte heißen könnte.

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Byton)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Renault Jubiläum 40 Jahre Turbo

Turbolenzen im Motorraum

Renault feiert ein rundes Jubiläum. Vor fast genau 40 Jahren gewann erstmals in der Formel 1 ein Wagen, in dessen Motor eine Art von kleinem Propeller für zusätzliche Kraft sorgte. Der "Turbo" begann seinen Siegeszug und gilt heute als Standard in nahezu allen Automotoren – außer in elektrischen natürlich. ¬ mehr

23.07.2019

¬ puls-Studie

Online-Teilehandel

Online-Kauf von Autoteilen

Das Marktforschungsinstitut puls hat aktuelle Ergebnisse einer Befragung zum Online-Kauf von Autoteilen präsentiert. Rund 33 Prozent der Online-Autoteilekäufer bauen ihre Teile selbst ein, ebenfalls 31 Prozent frequentieren eine freie Werkstatt, nur zwölf Prozent wenden sich an eine Markenwerkstatt. ¬ mehr

Elektroauto Golf CO2

Batterien aus recyceltem Klimagas

Viel neues CO2 sollte nicht mehr in die Atmosphäre gelangen. Am besten holt man sogar überschüssiges heraus, wie sich ein Team von US-Forschern gedacht hat. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog