Dienstag, 11.12.2018
Verkehrsblatt IVW
04.11.2010

¬ Toyota IQ

Ausfall der Lenkkraftunterstützung möglich

70.800 Toyota IQ müssen europaweit für ein Software-Update in die Werkstatt.
© Foto: Toyota

Der japanische Autobauer Toyota ruft erneut Fahrzeuge in die Werkstätten zurück - diesmal ist die Servolenkung bei den beiden Kleinwagen IQ und Passo der Grund. Mehr als 135.000 Autos in Europa und Japan seien von der Rückrufaktion betroffen, teilte Toyota am Donnerstag mit. In seltenen Fällen sei bei Vibrationen ein Ausfall der Lenkkraftunterstützung der elektrischen Servolenkung möglich. Es seien aber keinerlei Unfälle in diesem Zusammenhang bekannt. In Deutschland sind 13.609 IQ-Fahrzeuge betroffen, die vom Kraftfahrt-Bundesamt benachrichtigt werden. In Europa geht es um insgesamt 70.800 Kleinwagen. Daneben ruft Toyota auf dem japanischen Heimatmarkt 40.464 Autos des Modells Passo wegen desselben Problems zurück, wie eine Sprecherin in Tokio mitteilte. Im Rahmen der freiwilligen Aktion soll nun vorsorglich ein Software-Update für die Servolenkung vorgenommen werden, wie Toyota in Köln mitteilte. Das Problem tritt laut Hersteller auf, wenn das Auto Vibrationen ausgesetzt ist - etwa beim Befahren von Rüttelstreifen, also Sicherheitsmarkierungen auf Autobahnen. "Liegen diese Vibrationen in einem bestimmten Frequenzbereich, können sie von den Sensoren der elektrischen Servolenkung unter Umständen fehl interpretiert werden", hieß es in der Mitteilung. Eine Signallampe warne den Fahrer, der dann plötzlich mehr Körperkraft brauche, um zu lenken - auch wenn das Fahrzeug "in jedem Falle lenkbar" bleibe. Ein Software-Update sei in zwei Stunden erledigt. (dpa/ng)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Toyota)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Drivemotive Screen

Aus Mecanto wird Drivemotive

Die zunächst unter dem Arbeitstitel initiierte Mobilitätsplattform Mecanto geht unter dem Markennamen Drivemotive an den Start und wird ab Januar 2019 von der neu gegründeten Gesellschaft Mecanto GmbH betrieben. ¬ mehr

11.12.2018

¬ Neuer Firmensitz

Schwacke kehrt nach Frankfurt zurück

Nach beinahe einem Vierteljahrhundert in Maintal verlagert der Branchendienstleister den Firmensitz wieder in seine Gründungsstadt. Als "Hub" soll die neue Zentrale modernes Arbeiten ermöglichen. ¬ mehr

Jeep Gladiator

Transportkompetenz im Matsch

Eigentlich leitet sich der Name Gladiator vom römischen Kurzschwert Gladius ab. Jeep dient er jedoch als Bezeichnung für sein mit Abstand längstes Modell. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 07.12.2018 | Zwischenbilanz

    Petition gegen DUH mit knapp 130.000 Stimmen

    Pedro meint: Es wäre erwähnenswert, dass der zitierte Initiator der Petition, Michael Rödl aus AfD-Kreisen kom...mehr

  • 05.12.2018 | Petition gegen Dieselfahrverbote

    Aktuell über 24.000 Stimmen

    Nikolaus Ambrosi meint: Ich halte nicht viel von den wie am Fließband produzierten gerichtlichen Aburteilungen von deutsche...mehr

Springer Automotive Shop

Rechtssicher im Werkstattalltag!

Die Neuauflage von "Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt" zeigt, wie Sie Ihre Werkstattabläufe rechtssicher gestalten und im Streitfall selbstbewusst auftreten – und das ganz ohne Anwalt! ¬ Jetzt bestellen!