Dienstag, 18.12.2018
Verkehrsblatt IVW
06.12.2018

¬ VW

2026 letzter Produktstart auf Verbrennerplattform

2026 soll bei VW die Verbrennertechnologie in die letzte Runde gehen.
© Foto: VW

VW setzt künftig wie die gesamte Branche vornehmlich auf Elektroantriebe und will sich von Benzinern und Diesel trennen. Nun gab der Konzern weitere Details bekannt. "Im Jahr 2026 beginnt der letzte Produktstart auf einer Verbrennerplattform", sagte VW-Chefstratege Michael Jost am Dienstag auf dem "Handelsblatt Autogipfel 2018" in Wolfsburg.

Die Ziele des Pariser Klimaabkommens könnten nur dann erreicht werden, wenn im Jahr 2050 kein Auto mehr mit Verbrennungsmotor auf den Straßen fährt, sagte Jost dem "Handelsblatt" zufolge. VW rechne daher damit, die letzten Verbrenner etwa um 2040 zu verkaufen. "Das erste Stoppschild wird dann gesetzt." Demnach dürften die letzten neuen Modelle als Benziner oder Diesel in den frühen 2030er-Jahren auf den Markt kommen.

Europas größter Autobauer hatte Mitte November angekündigt, seine Investitionen in Elektromobilität, autonomes Fahren und Digitalisierung in den kommenden fünf Jahren auf knapp 44 Milliarden Euro aufzustocken. Davon seien 30 Milliarden Euro für die Elektromobilität bestimmt, sagte Konzernchef Herbert Diess. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: VW)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

DUH will Tempo 120 auf Autobahnen

Seit Jahrzehnten sorgt ein mögliches Tempolimit auf deutschen Autobahnen für Zündstoff. Die Umwelthilfe macht jetzt einen neuen Vorstoß – und will auch juristische Mittel prüfen. ¬ mehr

Lieferantentag MAHA

Langfristig die besten Partner finden

Rund 20 Entscheider potenzieller Lieferanten aus ganz Europa folgten der Einladung von MAHA zur Teilnahme am ersten Lieferantentag. Mit dem Ziel, die besten Partner zu identifizieren und ein gesundes Konkurrenzverhältnis zu schaffen. ¬ mehr

ZF Aftermarket Auszeichnung "Bester Supplier of the Year"

Auszeichnung für ZF Aftermarket

Groupauto International hat ZF Aftermarket als "Besten Lieferanten des Jahres 2018" ausgezeichnet. Bewertet wurden die Kategorien Logistik, Marketing, Sales und Qualität. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 18.12.2018 | Klimaschutz

    DUH will Tempo 120 auf Autobahnen

    Franz Xaver meint: Hallo DUHüberspannt den Bogen mal nicht, ich bin auch dafür das wir die Umwelt schützen, dann fan...mehr

  • 18.12.2018 | EU will deutlich schärfere Grenzwerte

    Autoindustrie in der CO2-Falle

    Pedro meint: Moin Tipp an die Herren Zetsche und Diess:Einfach den Normverbrauch weiter reduzieren. Der liegt zur...mehr

  • 18.12.2018 | Petition gegen Dieselfahrverbote

    Aktuell über 24.000 Stimmen

    Franz Pichlmeier meint: Stoppt diesen Wahnsinn endlich! Diese DUH muß verboten werden, die versuchen sich nur mit Lügen un...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Rechtssicher im Werkstattalltag!

Die Neuauflage von "Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt" zeigt, wie Sie Ihre Werkstattabläufe rechtssicher gestalten und im Streitfall selbstbewusst auftreten – und das ganz ohne Anwalt! ¬ Jetzt bestellen!