Sonntag, 25.09.2016
Verkehrsblatt IVW
10.10.2011
1    
¬ Kronprinz

Warnung vor asiatischen Stahlrädern

Warnung vor Stahlrädern

Das Solinger Unternehmen Kronprinz warnt vor der geringeren Traglast der Sonderräder aus chinesischer und indischer Fertigung.

Das Solinger Unternehmen Kronprinz, Hersteller von Stahlrädern, warnt in einem Rundschreiben an Geschäftspartner vor Produkten aus asiatischer Fertigung, die seit einigen Wochen auch hier zu Lande angeboten werden. Grund für die gesonderte Mitteilung: Ein Anbieter verwendet ein Artikelnummernsystem, das sich eng an das Kronprinz-System (Kennbuchstabe für den Fahrzeughersteller plus Zahlenkombination) anlehnt. "Wir stellen hiermit klar, dass diese Produkte nicht aus unserem Hause stammen und mit unseren Identrädern in keiner Weise vergleichbar sind", betont das Unternehmen in dem Schreiben.

Der Schwerpunkt des Räder-Angebots aus chinesischer und indischer Fertigung liegt Kronprinz zufolge auf den VW-Modellreihen Golf (6J x 15 H2) und Polo (5J x 14 H2) sowie dem Ford Fiesta (5,5J x 14 H2). Hier gebe es teilweise sicherheitsrelevante Abweichungen von der zulässigen Traglast. Das Golf-Rad beispielsweise sei nur für 555 kg ausgelegt, das Identrad dagegen für 625 kg. Konkrete Angaben, unter welchen Markennamen die Räder in Deutschland vertrieben werden, bzw. von welcher Importeur sie in Deutschland anbietet, machte Kronprinz in dem Schreiben nicht.

Das Problem liege in einer möglicherweise durch geringere Tragfähigkeit eingeschränkten Verwendung, so Kronprinz. In dem Zusammenhang rät der Räderhersteller dringend zur Beachtung der geforderten Traglasten. Der Händler sei dafür verantwortlich, dass beim jeweiligen Kundenfahrzeug die Radlast ausreiche, insbesondere wenn eine Anhängerstützlast benötigt werde.

Außerdem bestehe bei solchen Sonderrädern eine ABE-Mitführungspflicht, so dass vom Hersteller bzw. Importeur der Räder eine solche unbedingt eingefordert werden sollte, um sie an den an den Kunden weitergeben zu können. "Prüfen Sie in Ihrem eigenen Interesse auf jeden Fall den Inhalt des Gutachtens", empfiehlt das Unternehmen abschließend. (ng/pd)

 
 

Copyright © 1999 - 2016 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Fotolia / asp Montage)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Frage der Woche

DAT-Report 2016

Erhebung

Daten zum deutschen Servicemarkt
¬ mehr

Bestandszahlen

KBA-Bilanz

Der Fahrzeugbestand am 1.1.2016 in Deutschland. ¬ mehr


Beliebteste Inhalte

  • 23.09.2016 | Conti-Vorstand

    Smarte Reifen sollen bald Profiltiefe wissen

    Hans Lupfer meint: Einfach bei 3mm Farbstreifen Einarbeiten und bei 2mm rote MarkierungKeine Entwicklungskosten und den...mehr

  • 20.09.2016 | Umfrage

    Markenwerkstätten haben noch Potenzial

    Malte P. meint: Wie, bitte schön, will der Autor denn eine bessere digitale Verbindung zu Kundenfahrzeuge in Werkst...mehr

  • 19.09.2016 | Automechanika 2016

    Gefälschte Teile auf der Messe sichergestellt

    H.J.W. meint: Hallo, wenn diese Aussteller bereits zum wiederholten mal auffällig waren, weshalb wurden sie dann ...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt

Kommentierung der ZDK-AGB inklusive! Jetzt bestellen! ¬ Mehr Infos

Filternachrüstung

Neue Förderrunde

Behördeninformationen zum Ablauf ¬ mehr