Dienstag, 12.12.2017
Verkehrsblatt IVW
21.03.2016

¬ Oldtimer

Umweltmängel bereiten größte Sorgen

VW Käfer

Bei den Umweltmängeln erobert der beliebte VW Käfer den unrühmlichen Spitzenplatz.

Umweltmängel machen deutschen Oldtimer-Besitzern am meisten zu schaffen. Das zeigt eine Auswertung der Gesellschaft für Technische Überwachung GTÜ, die unter anderem Deutschlands zehn beliebteste Klassiker genauer unter die Lupe genommen hat. Demnach stehen Ölverlust, defekte Auspuffanlage und schlechte Abgaswerte an erster Stelle der bei der Hauptuntersuchung (HU) festgestellten Mängel. Ein weiteres Sorgenkind ist der schlechte Zustand von Beleuchtung und Elektrik, gefolgt von mangelhaft funktionierenden oder gar defekten Bremsanlagen.

Die mit Abstand meisten Umweltmängel weist laut GTÜ der VW Käfer auf, von dem es noch über 30.000 Exemplare mit einer H-Zulassung gibt – so viele wie von keinem anderen Oldtimer. Der Mercedes W 123 landet auf dem zweiten Platz der "Umweltsünder". Das Modell mit dem Stern hat der Untersuchung zufolge auch insgesamt die höchste Mängelzahl aller geprüften Top-Oldtimer in Deutschland. Bei mehr als jedem zweiten Fahrzeug (54 Prozent) stellten die GTÜ-Experten technische Probleme fest. Das gilt auch für den Opel Kadett (52,4 Prozent).

Doch der Daimler-Konzern kann auch anders: Mängelzwerg unter den Top-Ten-Oldies ist der Mercedes-Benz SL (W 113) der Baujahre 1963 bis 1971. Genau 61,6 Prozent der Pagoden absolvierten die HU "ohne erkennbare Mängel". Knapp dahinter landet der Porsche 911/912 mit 61,2 Prozent mängelfreien Fahrzeugen. Den dritten Platz mit 60,7 Prozent belegt die "Heckflosse" von Mercedes.

Grundsätzlich seien Deutschlands Oldtimer gut in Schuss und im Vergleich mit vielen ihrer jüngeren "Artgenossen" mit deutlich weniger technischen Mängeln unterwegs, so das Gesamturteil der GTÜ. "So ist es nicht weiter verwunderlich, dass die meist sehr gepflegten Klassiker mit H-Kennzeichen bei den Mängeln im Durchschnitt auf dem Niveau der acht bis neun Jahre alten Pkw in der Mängelstatistik liegen."

Dass Fahrzeuge mit H-Kennzeichen meist besser funktionieren als solche ohne, zeigen diese Zahlen: Mit Erreichen des Oldtimer-Alters sinkt die Mängelzahl der Pkw mit H-Kennzeichen auf unter 50 Prozent. Bei den 30 bis 40 Jahre alten Autos sind 29,8 Prozent mit "geringen Mängeln" unterwegs. Der Anteil der "erheblichen Mängel" liegt bei 16,7 Prozent. 53,5 Prozent erhalten die neue HU-Plakette bereits im ersten Anlauf. Bei den Oldtimern ohne H-Kennzeichen liegt die Mängelzahl der Fahrzeuge mit knapp 54 Prozent deutlich höher. Mit "geringen Mängeln" fahren hier 31,2 Prozent und mit "erheblichen Mängeln" 22,6 Prozent. 46,2 Prozent meistern die HU ohne erkennbare Mängel.

Die Zahl der Oldtimer nimmt von Jahr zu Jahr weiter zu. Nie zuvor fuhren mehr historische Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen als heute. Derzeit sind rund 350.000 Klassiker mit H-Kennzeichen zugelassen – Tendenz steigend. Das H-Kennzeichen tragen nur solche Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind und nach einer amtlichen Prüfung (§ 23 StVZO) als "kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut" anerkannt wurden. Insgesamt sind knapp eine halbe Million Fahrzeuge mit über 30 Jahren auf dem Buckel mit und ohne H-Kennzeichen unterwegs.

Vorkriegsklassiker stehen in der Regel glänzend da

Interessant ist auch der Blick auf die automobilen Klassiker aus der Vorkriegszeit: Bei den für den Straßenverkehr zugelassenen Oldtimern der Baujahre 1920 bis 1940 sind laut GTÜ über 80 Prozent der Fahrzeuge in meist sehr gepflegtem Zustand und haben keine technischen Probleme. Lediglich 15 Prozent dieser wertvollen Fahrzeuge weisen geringe Mängel auf, bei nur 4,7 Prozent stellten die Prüfingenieure gravierende Mängel fest. (rp)

 
 

Copyright © 1999 - 2017 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: VW)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

asp Branchenverzeichnis


  • Tel:
  • Fax:
  • E-Mail:
  • Internet:

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

12.12.2017

¬ VW

Unzulässige Abschalteinrichtung beim Touareg

Das KBA hat einen Rückruf beim VW-Geländewagen Touareg wegen unzulässiger Abgastechnik veranlasst. Betroffen sind Fahrzeuge des Typs VW Touareg 3.0 Liter-Diesel mit der Norm Euro 6. ¬ mehr

12.12.2017

¬ ZF-Vorstandschef

ZF Konzernzentrale Friedrichshafen

Entscheidung vertagt

Die Nachfolgeregelung für den kürzlich zurückgetretenen ZF-Vorstandschef Stefan Sommer könnte sich hinziehen. Medienberichten zufolge könnte die Entscheidung erst im Januar 2018 fallen. ¬ mehr

Turbomotor Daimler Renault

Neue Turbos für A-Klasse und Scénic

Weil Daimler keine passenden Motoren für die kompakte A-Klasse hat, haben die Stuttgarter nun gemeinsam mit Renault passende Benziner entwickelt. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick
asp_Adventskalender_Box_300x150_Dez

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 11.12.2017 | VW-Chef Müller

    Steuervorteile für Dieselkraftstoff hinterfragen

    G. S. meint: Solche Äußerungen verunsichern Kunden und Händler immer weiter.Gerade der VW Konzern sollte sich ...mehr

  • 11.12.2017 | VW-Chef Müller

    Steuervorteile für Dieselkraftstoff hinterfragen

    weber albert meint: Herr Mueller,Nach so einer Aeusserung bitte Hut nehmen und unauffaellig verschwinden!An die deutsche...mehr

  • 11.12.2017 | VW-Chef Müller

    Steuervorteile für Dieselkraftstoff hinterfragen

    KJB meint: Wenn die Subventionen für Dieselkraftstoff gestrichen werden, ist dass in dem Moment okay, wenn die...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Aftersales im digitalen Zeitalter

Die dritte Auflage des Fachbuchs "Aftersales in der Automobilwirtschaft" mit neuem Schwerpunkt!
¬ Jetzt bestellen!