Mittwoch, 26.09.2018
Verkehrsblatt IVW
12.03.2018

¬ Deutscher Oldtimerindex

Oldtimerpreise steigen nur noch langsam

VW T2 Bulli

Führt im Langzeitvergleich bei Oldtimern: der "Bulli" von VW.
© Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Die hohen Preisanstiege bei Oldtimern haben sich 2017 deutlich beruhigt. Das zeigt der aktuelle Deutsche Oldtimerindex des Verbands der Autoindustrie (VDA). Demnach legte dieser um 1,4 Prozent gegenüber Vorjahr zu und lag damit unter der Inflationsrate von 1,8 Prozent.

Die stärksten Wertzuwächse verzeichneten im vergangenen Jahr laut VDA zwei BMW-Modelle: der E21, so die Werksbezeichnung der ersten 3er-Generation, sowie der BMW 6er CSi. Seit längerer Zeit sind mit dem Triumph TR6 und dem MGB Mark III wieder zwei englische Fahrzeuge in den Top 10 vertreten. Im Langzeitvergleich belegt der beliebte "Bulli", der Volkswagen Bus Typ 2, den ersten Platz, gefolgt von vier BMW-Modellen, die auf die Plätze 2, 4, 7 und 9 kommen.

Der Deutsche Oldtimer Index ist eine Trendaussage, wie sich Preise für Oldtimer in Deutschland entwickeln, erklärt der VDA. Er setze sich aus 88 gängigen Fahrzeugen zusammen, die den Oldtimermarkt repräsentativ abbilden. Ebenfalls liefere der Bewertungsspezialist classic-analytics Preise zur Kalkulation zu, die anhand der Auswertung von marktaktuellen Preisen im Handel sowie aus Auktionsergebnissen ermittelt werden. Besonders seltene oder aufgrund ihrer Geschichte sehr teure Fahrzeuge würden nicht berücksichtigt, hieß es. (asp)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

26.09.2018

¬ Studien

Schuler

Bayerns Autozulieferer kaum abhängig von Verbrennungsmotoren

Bayerische Zulieferer sind Studien zufolge vom Geschäft mit konventionellen Antrieben wenig abhängig. Denn nur zwölf Prozent der Unternehmen entfielen auf den Geschäftsbereich Verbrennungsmotoren. ¬ mehr

26.09.2018

¬ Vizekanzler

Olaf Scholz Bundesfinanzminister

Konzerne müssen Diesel-Nachrüstungen zahlen

Vizekanzler Scholz stellt sich in der Frage der Finanzierung von Nachrüstungen von Diesel-Autos auf die Seite der Bürger. Der SPD-Politiker sieht die Industrie in der Pflicht. ¬ mehr

Europastart mit Elektro-SUV

Mehrere chinesische Automarken haben bereits ihren Markteinstieg in Europa verkündet – und sind dann schnell wieder in der Versenkung verschwunden. Bei Chery werden die Pläne jetzt konkreter. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 26.09.2018 | Diesel-Nachrüstung

    Scheuer plant neues Konzept

    Martin Hartmann meint: Egal was Herr Scheuer sagt und tut, der betroffene (Auto-)Deutsche kann da nur den Kopf schütteln. ...mehr

  • 24.09.2018 | ADAC-Langzeittest nachgerüsteter Dieselfahrzeuge

    Erste Etappe erfolgreich abgeschlossen

    Bernhard Buchner meint: Wenn man bedenkt, wie lange und unter wie viel verschiedenen Wetter-/Klimabedingungen Systeme sonst ...mehr

  • 21.09.2018 | Opel

    Beschädigte Kraftstoffleitung

    Thomas Schön meint: Mein Insignia Dienstwagen ist zur Inspektion im Autohaus. Bei dieser Gelegenheit wurde der Rückruf ...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Top-Service trotz Fachkräftemangel!

Die Neuauflage von "Starke Serviceberater" wendet sich, von der einen Seite gelesen, an den Serviceberater. Dreht man das Buch um, steht der Serviceleiter im Fokus. ¬ Jetzt bestellen!