Dienstag, 17.10.2017
Verkehrsblatt IVW
10.10.2017

¬ Neue 48-Volt-Batterie

Günstig elektrisiert

Bosch 48-Volt-Batterie

Bosch hat eine neue 48-Volt-Batterie vorgestellt.

Mit einer neuen Batterie will Automobilzulieferer Bosch die 48-Volt-Technik auch für die Klein- und Kleinstwagenklasse attraktiv machen: Die neue Lithium-Ionen-Batterie ist standardisiert und kann deshalb nach Angaben des Unternehmens besonders einfach in neue Fahrzeugmodelle integriert werden. Etablierte Hersteller und Start-ups können so auf lange und teure Entwicklung verzichten. Ab Ende 2018 startet die Produktion.

Das Konzept soll zu vergleichsweise günstigen Kosten helfen, die CO2-Emissionen von Fahrzeugen reduzieren, unter anderem aufgrund des Produktdesigns. So kommt die Batterie ohne aktive Kühlung aus und sitzt in einem Gehäuse aus Kunststoff statt aus Metall. Beides spart zusätzlich Kosten. Die Bosch-Ingenieure haben die Zellen der Batterie neu angeordnet, sodass jetzt auch ein Kunststoffgehäuse den Druck aushält. Denn beim Laden der Batterie und über ihre Lebensdauer hinweg schwellen die Lithium-Zellen an, die Verpackung muss also einiges aushalten.

Bosch erwartet für die Einstiegs-Hybridisierung einen großen Markt: Im Jahr 2025 werden laut Schätzungen des Unternehmens rund 15 Millionen Neufahrzeuge 48-Volt-Hybride sein. Neben der leistungsstärkeren Batterie bietet der Zulieferer in diesem Bereich weitere Antriebskomponenten an – wie etwa die ebenfalls standardisierte E-Achse. (sp-x)


asp hat über viele weitere Produkte berichtet. Klicken Sie doch mal rein!

 
 

Copyright © 1999 - 2017 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Bosch)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Der neue BMW X3 im Fahrbericht

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler haben exzellente Arbeit abgeliefert. ¬ mehr

17.10.2017

¬ Daimler

Daimler-Zentrale in Stuttgart-Untertürkheim

Vorbereitungen für neue Konzernstruktur

Die Autobranche ist im Wandel, Themen wie autonomes Fahren und E-Mobilität verändern den Markt. Der Großkonzern Daimler setzt daher auf andere Strukturen - und beruhigt seine Beschäftigten. ¬ mehr

17.10.2017

¬ Statistiker

Mehr Branchenpleiten im Juli

Nach amtlichen Statistiken kamen in dem Berichtsmonat 52 Kfz-Firmen unter die Räder, ein Anstieg von 13 Prozent. Vor allem im Autohandel stiegen die Fallzahlen deutlich. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

asp-Archiv

Service für Abonnenten

Alle Heftbeiträge seit 2008 in unserer Online-Datenbank
¬ Zum Archiv

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht

Aktuelle Messetermine

¬ EQUIP AUTO Paris
Paris
17.10.2017 - 21.10.2017
¬ WM Werkstattmesse München
München
20.10.2017 - 22.10.2017
¬ Trost-Schau München
München
20.10.2017 - 22.10.2017
¬ Stahlgruber Leistungsschau Sindelfingen
Sindelfingen
21.10.2017 - 22.10.2017
¬ Stahlgruber Leistungsschau Nürnberg
Nürnberg
11.11.2017 - 12.11.2017
¬ Coparts Profi Service Tage 2017
Frankfurt/Main
24.11.2017 - 25.11.2017

Verkehrsblatt-Befreiung

Wertvolle Praxistipps für die Werkstatt und Befreiung vom Bezug des Verkehrsblattes:



Mit dem asp-Abo schlagen Sie 2 Fliegen mit einer Klappe!
¬ mehr

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht