Samstag, 14.07.2018
Verkehrsblatt IVW
14.11.2017

¬ Branchen-Umfrage

Ethikrat soll Regeln für Roboterautos aufstellen

Wie ein autonomes Auto in Gefahrensituationen handelt, sollte eine unabhängige Instanz festlegen, findet die Autobranche.
© Foto: Daimler

Wie ein autonomes Auto in Gefahrensituationen handelt, sollte eine unabhängige Instanz festlegen. Dieser Meinung sind 86 Prozent der Unternehmen aus der Automobilbranche, wie aus einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom unter Geschäftsführern von Unternehmen mit mindestens 20 Mitarbeitern hervorgeht. Dass die Ethik der Roboterautos von den Softwareherstellern entwickelt wird, wollen vier Prozent, den Gesetzgeber sehen drei Prozent in der Pflicht. Die Autoindustrie selbst sehen nur zwei Prozent in der Verantwortung.

Die Kunden sehen die Frage der Ethik anders als die Industrie. Rund 34 Prozent vertrauen auf die Wissenschaft, jeder Vierte hingegen will die Autoindustrie in die Verantwortung nehmen. Fast genauso viele (24 Prozent) wollen, dass der Gesetzgeber die Regeln festlegt. 

Unabhängig von der Umfrage sprechen sich die meisten Experten für einheitliche Regelungen aus, unabhängig ob diese von einer Kommission aus Ethikern, Technikern oder Politikern getroffen werden. Die Alternative, dass jeder einzelne Autohersteller seine eigenen Regeln anwendet, gilt als gefährlich. Dann nämlich würde die Programmierung des Fahrzeugs zu einem wichtigen Punkt bei der Kaufentscheidung. Und wer würde ein Auto kaufen wollen, dass bei einem unvermeidbaren Unfall im Zweifel seinen Fahrer opfert, um andere Schäden zu vermeiden? Die Folge könnte ein rigoroser Egoismus der Algorithmen sein. (sp-x)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Daimler)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

13.07.2018

¬ Zulieferer

Streik bei Neuer Halberg Guss kann weitergehen

Der Autozulieferer Neue Halberg Guss wird seit einem Monat bestreikt. Die IG Metall sagt, es gehe um die Absicherung der Mitarbeiter. Doch das Unternehmen vermutet ganz andere Gründe. ¬ mehr

13.07.2018

¬ Bremsentechnik

TMD Friction Automechanika

TMD Friction setzt auf globale Präsenz

Der Bremsbelagspezialist stellt auf der diesjährigen Automechanika seine eigene Markenwelt vor. Besonderer Fokus liegt auf den Marken Textar, Don und Nisshinbo. ¬ mehr

13.07.2018

¬ BMW/Mini

Schwenklager fehlerhaft

Beim BMW X1 und 2er sowie beim Mini Countryman Cooper könnte ein fehlerhaft produziertes Schwenklager brechen und den Verlust der Radführung nach sich ziehen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 13.07.2018 | Ford

    Überhitzte Zylinderköpfe

    Maik Köbe meint: Hallo,ich bin auf die Seite gestoßen und wollte mich mal melden. Fahre Ford Focus Bj. 08/11 1,6 Eco...mehr

  • 26.06.2018 | Trotz Dieselkrise und Energiewende

    Gas-Autos bleiben in der Nische

    Robert Bäumer meint: Bei Erdgas-/CNG-Fahrzeugen gibt es sogar 3-stellige Zuwachsraten (bis über 400%) bei den Zulassunge...mehr

  • 26.06.2018 | Experten

    Nachrüstungen älterer Diesel "grundsätzlich möglich"

    Michl Koch meint: Holla, die Waldfee, das ist aber sehr durchsichtige Aktion, quasi Prüftechnik im Negligée: Der TÜ...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Wie sicher halten Sie Ihre Daten?

Die Neuerscheinung "Datenschutz in Autohaus und Werkstatt" hilft Ihnen dabei, die Risiken, die sich aus der EU-DSGVO ergeben, zu vermeiden und eine rechtssichere Dokumentation zu erstellen. ¬ Jetzt bestellen!