Dienstag, 24.04.2018
Verkehrsblatt IVW
14.11.2017

¬ FCA

Fehler bei Airbags und Gurtstraffern

Jeep Patriot 2011

Der Jeep Patriot gehört zu den Fahrzeugen, bei denen es Probleme mit den Airbags und Gurtstraffern geben könnte.
© Foto: Jeep

Das Steuergerät für die Insassen-Rückhaltesysteme (Occupant Restraint Controller) könnte aufgrund eines falschen Potentialausgleiches im Falle eines Unfalls die Auslösung der Airbags und Gurtstraffer nicht korrekt ansteuern. Dadurch kann sich Verletzungsrisiko der Insassen erhöhen oder gar zum Tod führen.

Betroffen sind folgende Marken und Modelle aus dem Produktionsjahr 2010 bis 2014 des FCA-Konzerns: Chrysler Sebring, Chrysler 200, Dodge Avenger, Dodge Caliber (1), Jeep Compass (4.488) und Jeep Patriot (586). In Deutschland wurden seitens der FCA Germany AG modellübergreifend 5.290 Fahrzeuge in Verkehr gebracht. Weltweit umfasst der Rückruf rund 1.924.885 Fahrzeuge.

Die Reparaturmaßnahme besteht in dem Ersatz des ORC-Steuergerätes. Für die Prüfung und Instandsetzung ist etwa eine Stunde Arbeitszeit nötig. Der in Zusammenarbeit mit dem KBA durchgeführte Rückruf trägt das interne Kürzel S61. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Jeep)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

24.04.2018

¬ Ölkonzern

Veedol Synthetic Racing Motor Oil

Veedol baut Klassik-Linie aus

Der Ölspezialist ergänzt seine Klassik-Linie um ein vollsynthetisches Leichtlauf-Motorenöl für das Old- und Youngtimer-Segment. ¬ mehr

24.04.2018

¬ Personalien

VW mit neuem Service-Chef in Deutschland

Lars Eßmann tritt die Nachfolge von Jan Bures als Leiter Volkswagen Service Deutschland an. Auch an der Spitze des Marketings gibt es einen Wechsel. ¬ mehr

24.04.2018

¬ Suzuki

Suzuki Baleno (2016)

Ladestörung und Riss des Keilrippenriemens

Die drei Suzuki-Modelle Baleno, Ignis und Swift haben zwei gemeinsame Probleme: Die Fahrzeugbatterie wird nicht mehr ordnungsgemäß geladen und der antreibende Keilriemenrippen des Starter-Generators und der Wasserpumpe kann reißen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 11.04.2018 | Die Autodoktoren

    Bei Dreharbeiten live dabei

    Aribert Hoersrljau meint: Schoene Gruesse aus derAudistadt Neckarsulm.Ich bin frueher 70000 km/Jahr gefahren und jetzt Rentner...mehr

  • 06.04.2018 | Hardware-Nachrüstung von Dieselautos

    Autoindustrie bleibt beim Nein

    Martin Hartmann meint: Zitat: "Wenn der Anteil moderner Diesel steige, dann werde auch die Luft "deutlich sauberer&...mehr

  • 26.03.2018 | Hardware-Nachrüstung von Dieselautos

    Autoindustrie bleibt beim Nein

    R. Luft meint: Soviel Blödsinn mit so wenig Worten habe ich bisher selten gehört. Ich fahre seit 2012 einen 2-Lit...mehr

Springer Automotive Shop

Gehen Sie auf Nummer sicher!

Die aktualisierte Auflage unserer Mitarbeiteranweisung "Kfz-Hebebühnen" eignet sich ideal zur rechtssicheren Unterweisung Ihrer Mitarbeiter, die an oder mit einer Hebebühne arbeiten. ¬ Jetzt bestellen!