Mittwoch, 26.09.2018
Verkehrsblatt IVW
12.03.2018

¬ VW T6

Beifahrerairbag falsch gefaltet

VW T6 (2016)

VW ruft in Deutschland rund 253 T6 wegen Problemen mit dem Beifahrerairbag zurück.
© Foto: VW

Volkswagen beordert den T6 aus dem Fertigungszeitraum 09.11. bis 08.12.2017 zurück in die Werkstätten. Bei einem Unfall mit Frontairbagauslösung kann es passieren, dass kleine Personen in vorderer Sitzposition durch eine abweichende Entfaltung des Beifahrerairbags unzureichend geschützt werden. Es besteht erhöhte Verletzungsgefahr. Grund ist ein Fehler beim Lieferanten im Zuge des Einlegeprozesses bei der Sackfaltung.

Der Rückruf trifft in Deutschland rund 253 Fahrzeuge (weltweit 728) mit den folgenden VIN-Nummern:
WV1 ___ 7H _ J H 083234 - WV1 ___ 7H _ J H 084772,
WV2 ___ SV _ J H 084161 - WV2 ___ SV _ J H 084161 und
WV2 ___ 7H _ J H 082861 - WV2 ___ 7H _ J H 084905.

Bei einem einstündigen Werkstattaufenthaltes erfolgt der Tausch des Beifahrerairbags. Die interne Bezeichnung des Rückrufs lautet "69U2 Ersatz Beifahrerairbag", der am 05.03.2018 angelaufen ist. Ein Komplettnachweis der durchgeführten Reparaturmaßnahme wir dem Bordbuch beigelegt. (tm)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: VW)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

26.09.2018

¬ Studien

Schuler

Bayerns Autozulieferer kaum abhängig von Verbrennungsmotoren

Bayerische Zulieferer sind Studien zufolge vom Geschäft mit konventionellen Antrieben wenig abhängig. Denn nur zwölf Prozent der Unternehmen entfielen auf den Geschäftsbereich Verbrennungsmotoren. ¬ mehr

26.09.2018

¬ Vizekanzler

Olaf Scholz Bundesfinanzminister

Konzerne müssen Diesel-Nachrüstungen zahlen

Vizekanzler Scholz stellt sich in der Frage der Finanzierung von Nachrüstungen von Diesel-Autos auf die Seite der Bürger. Der SPD-Politiker sieht die Industrie in der Pflicht. ¬ mehr

Europastart mit Elektro-SUV

Mehrere chinesische Automarken haben bereits ihren Markteinstieg in Europa verkündet – und sind dann schnell wieder in der Versenkung verschwunden. Bei Chery werden die Pläne jetzt konkreter. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 26.09.2018 | Diesel-Nachrüstung

    Scheuer plant neues Konzept

    Martin Hartmann meint: Egal was Herr Scheuer sagt und tut, der betroffene (Auto-)Deutsche kann da nur den Kopf schütteln. ...mehr

  • 24.09.2018 | ADAC-Langzeittest nachgerüsteter Dieselfahrzeuge

    Erste Etappe erfolgreich abgeschlossen

    Bernhard Buchner meint: Wenn man bedenkt, wie lange und unter wie viel verschiedenen Wetter-/Klimabedingungen Systeme sonst ...mehr

  • 21.09.2018 | Opel

    Beschädigte Kraftstoffleitung

    Thomas Schön meint: Mein Insignia Dienstwagen ist zur Inspektion im Autohaus. Bei dieser Gelegenheit wurde der Rückruf ...mehr

Springer Automotive Shop

Top-Service trotz Fachkräftemangel!

Die Neuauflage von "Starke Serviceberater" wendet sich, von der einen Seite gelesen, an den Serviceberater. Dreht man das Buch um, steht der Serviceleiter im Fokus. ¬ Jetzt bestellen!