Montag, 18.06.2018
Verkehrsblatt IVW
03.03.2016

¬ Suzuki V-Strom 1000

Ausfall des Motors und Starters möglich

Suzuki V-Strom1000

2.511 Modelle der V-Strom 1000 ruft Suzuki aktuell in Deutschland zurück.
© Foto: Suzuki

Der Rückruf gliedert sich in drei Prüfpunkte. Punkt eins betrifft den Zündschloss-Verbindungsstecker beim Suzuki-Motorrad V-Strom 1000. Wird dieser korrodierenden Flüssigkeiten, beispielsweise Frostschutzmittel oder Salzwasser, ausgesetzt, so kann eine Korrosion erfolgen. Durch einen fortschreitenden Korrosionsprozess besteht die Möglichkeit, dass zwischen Zündschlossleitung und einer Anschlussklemme im Stecker eine leitfähige Verbindung entsteht. Wird durch diese elektrisch leitfähige Verbindung das Zündschloss überbrückt, dann ist es nicht möglich, den Fahrzeugmotor über die Stellung "AUS" am Zündschloss auszuschalten. Im schlimmsten Fall könne die oben aufgeführte Korrosion zum Ausfall der Fahrzeugelektrik führen, sagte eine Suzuki-Sprecherin.

Der zweite Punkt betrifft die Überprüfung des Hauptkabelbaumes. Denn durch eine unsachgemäße Kabelbaumverlegung kann dieser den Boden des Kraftstofftanks berühren. Dann besteht die Möglichkeit einer Beschädigung der Kabelbaumisolierung und eines Kurzschlusses. Dies äußert sich durch einen verschlechterten Motorlauf und im schlimmsten Fall durch Motoraussetzer während der Fahrzeugnutzung.

Der dritte Punkt betrifft die schlechte Positionierung des Batteriemassekabels, wodurch sich der Übergangswiderstand zwischen Massekabel und Motorgehäuse erhöhen kann. Die kann zum Ausfall des Startermotors führen.

Die Händler überprüfen die entsprechenden Mängel von 2.511 Fahrzeugen der Modellreihen DL1000A L4, L5 und L6 und erneuern ggf. den Kabelbaum. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Suzuki)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Renault Gütegemeinschaft Service

Renault erneut zertifiziert

Renault wurde jüngst für ein komplett überarbeitetes Qualifizierungsprogramm als Geprüfte/r Automobil-Serviceberater/in zertifiziert. Das Programm sei sehr durchdacht und präsentiere sich zukunftsfit. ¬ mehr

Verkäufer muss nicht zahlen

Ein Verkäufer gab ein Auto an einen Kunden heraus, das nicht vollständig bezahlt war. Der Kunde setzte sich anschließend mit dem Fahrzeug ins Ausland ab. Alle Versuche, das Geld einzutreiben, misslangen. Dann verklagte das Autohaus seinen Verkäufer. Ohne Erfolg. ¬ mehr

18.06.2018

¬ Abgas-Affäre

Rupert Stadler

Audi-Chef in Untersuchungshaft

Für Audi-Chef Stadler wird es jetzt ganz, ganz eng: Er wurde unter Betrugsverdacht verhaftet. Am Nachmittag entscheidet der VW-Aufsichtsrat, wie es in Ingolstadt weitergeht. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 14.06.2018 | Dieselskandal

    Heftige Geldbuße für VW

    Heissenberger meint: Wohin rollt das Geld? Die Behörden haben durch ihr schlampiges Zulassungsverfahren(einfaches durchw...mehr

  • 14.06.2018 | Dieselskandal

    Heftige Geldbuße für VW

    Frank Fu meint: Lächerlich, hochgerechnet noch nicht mal 100,00€ pro betroffenes Fahrzeug "Strafe". Ein S...mehr

  • 14.06.2018 | Dieselskandal

    Heftige Geldbuße für VW

    PS Kontor Klaus Halbleib meint: Schae, dass die wirklich betroffenen ( betrogene Halter der betroffenen Fahrzeuge) nichts davon abbe...mehr

Springer Automotive Shop

Wie sicher halten Sie Ihre Daten?

Die Neuerscheinung "Datenschutz in Autohaus und Werkstatt" hilft Ihnen dabei, die Risiken, die sich aus der EU-DSGVO ergeben, zu vermeiden und eine rechtssichere Dokumentation zu erstellen. ¬ Jetzt bestellen!